Ergebnisse

GMC 14: Bandel besiegt Agaev, Lapilus krönt sich zum Doppel-Champion

Die 14. Ausgabe von GMC krönte einen neuen Champion im Bantamgewicht. Taylor Lapilus konnte nach dem Gewinn des Interim-Titels im Federgewicht, am 24. Februar nun auch den Bantamgewichtstitel sein Eigen nennen. Zudem setzte sich Marcin Bandel im Hauptkampf des Abends in Castrop Rauxel gegen Selim Agaev durch.

Im Main Event des Abends stellte sich Selim Agaev dem früheren UFC-Kämpfer Marcin Bandel. Der Pole konnte Agaev bereits nach wenigen Minuten zu Boden ringen und dabei einen seiner gefürchteten Leglocks ansetzen. Der Hamburger verteidigte gut, gelang jedoch in einen Heelhook, aus dem er sich erst hörbar schmerzverzerrt wieder befreien konnte. Wieder auf den Beinen, humpelte Agaev durch den Käfig, biss jedoch auf die Zähne und blieb weiter im Kampf. Bandel hingegen schien sich durch die Aufgabegriffe ausgepowert zu haben und überließ Agaev den Großteil der zweiten Runde. Erst im dritten Durchgang konnte der Pole den Kampf wieder auf den Boden verlagern und schlussendlich die Backmount sichern sowie einen Rear-Naked Choke-Versuch ansetzen, doch Agaev verteidigte stark und rettete sich über die Zeit. Trotzdem brachte es ihm wenig auf den Punktrichterkarten, die den Kampf allesamt für Bandel werteten.

Eine Begegnung zuvor war es Taylor Lapilus, der leichtes Spiel mit Farbod Nezhad hatte. Nach kurzem Abtasten traf der Franzose den bis dato ungeschlagenen Nezhad hart, schickte diesen auf die Matte und folgte mit wuchtigem Ground and Pound, dass den Referee dazu zwang, das ungleiche Duell abzubrechen. Nachdem Saba Bolaghi den Gürtel im Bantamgewicht ablegte und ins Federgewicht aufstieg, ist es nun Lapilus, der sein Nachfolger wird. Zudem hält der Franzose auch den Interims-Titel im Federgewicht, den er sich mit einem Erfolg gegen Ömer Solmaz verdiente.

Robert Lau kämpfte taktisch klug gegen Koray Cengiz. Der Türke versuchte das Duell von Beginn an mit wilden Schwingern zu entscheiden, doch Lau wich geschickt aus und konnte seinen Kontrahenten zu Boden bringen. Dort angekommen versuchte Cengiz sich auf die Beine zu kämpfen, während Lau die Backmount suchte und den Bremer immer wieder mit Schlägen zusetzte. Lau sicherte schließlich den Rücken von Cengiz und setzte einen Rear-Naked Choke an, der nach 2:33 Minuten den Sieg einbrachte.

Bakhtiyar Abdulaev hatte kein leichtes Spiel gegen Fernando Flores, Der Schwede konnte Abdulaevs Takedown-Versuche des Öfteren neutralisieren und eigene anbringen, doch zahlte sich die Beständigkeit von Abdulaev aus, der schlussendlich die besseren Akzente und Takedowns setzen konnte und so einen klaren Punktsieg einfuhr.

Zuvor war es Ben Adwubi, der sich nach Punkten durchsetzte sowie Mandy Böhm, die ihre kurzfristig eingesprungene Kontrahentin Diana Tavares ebenfalls nach Punkten schlug. Adwubi sowohl als Böhm hatten mehrere Möglichkeiten, den Sack vorzeitig zuzumachen, doch wollten sich beide offenbar keinem Risiko aussetzen, da sie auf den Punktrichterkarten vorne lagen.

Anbei alle Ergebnisse der Kampfnacht aus der Europahalle aus Castrop-Rauxel auf einen Blick:

GMC 14
24. Februar 2018
Europahalle, Castrop-Rauxel

Marcin Bandel bes. Selim Agaev einstimmig nach Punkten

Titelkampf im Bantamgewicht
Taylor Lapilus bes. Farbod Nezhad via T.K.o. (Schläge) nach 2:12 in Rd. 1

Robert Lau bes. Koray Cengiz via Rear-Naked Choke nach 2:33 in Rd. 1
Bakhtiyar Abdulaev bes. Fernando Flores einstimmig nach Punkten
Ben Adwubi bes. Lazar Todev einstimmig nach Punkten
Mandy Böhm bes. Diana Tavares einstimmig nach Punkten
Aqel Shah Sofiziada bes. Johannes Michalik einstimmig nach Punkten
Khurshed Kakhorov bes. Guy da Silva einstimmig nach Punkten
Julian Pennant bes. Florian Kopiec via Kimura nach 1:03 in Rd. 2
Mateusz Lukienczuk bes. Endrit Emini via Triangle Choke nach 1:30 in Rd. 2

Amateur-MMA
Nico Samsonidse bes. Jamal Majidi via Armbar nach 2:39 in Rd. 1
Dejan Kosic bes. Jebban Abdelouajed via K.o. (Head Kick) nach 2:23 in Rd. 3