MMA Deutschland

GMC 13: Mert Özyildirim und Can Aslaner im direkten Duell

Nächster Versuch für Mert Özyildirim. Der junge Kämpfer aus dem Planet Eater Gym will nach seinem erfolgreichen GMC-Debüt im April endlich seinen zweiten Kampf für den Veranstalter absolvieren. Am 16. Dezember trifft er im Düsseldorfer Castello auf Can Aslaner.

Der Frust war groß. Nur wenige Tage vor dem geplanten Duell mit dem UFD-Kämpfer Leo Zulic ließen die Düsseldorfer das Duell gegen Mert Özyildirim (6-0) platzen, um stattdessen in China zu kämpfen. Der 23-Jährige schaute in die Röhre und kam nicht zum Einsatz. Für den jungen Kämpfer hätte es nach sechs Kämpfen ohne Niederlage und einem spannenden Gefecht gegen Mohammed Trabelsi im April die Eintrittskarte in die Top Ten der Gewichtsklasse sein sollen.

Dorthin möchte auch Can Aslaner (5-0). Der junge Paderborner hat bereits für Respect.FC, We Love MMA und Big Game gekämpft, am 16. Dezember kann er nun auch GMC auf seiner Liste abhaken, wenn er sein Debüt gibt. Dabei hat er hohe Erwartungen zu erfüllen. Sein Bruder Ozan hinterließ erst vor wenigen Wochen einen fantastischen Eindruck, als er Abdurashid Ataev mit einem Leberhaken ausknockte. Der Paderborner Wombat ist ebenfalls ein Finisher, beendet seine Kämpfe aber am liebsten auf der Matte. Dort mussten schon vier Gegner in Triangle, Rear-Naked und zuletzt sogar einem Anaconda Choke abklopfen.

GMC 13 wird am 16. Dezember auf ranFIGHTING übertragen. Wer sich den Event live in der Castello-Halle anschauen möchte, kann über die Website von GMC sowie auf Eventim.de Tickets erwerben.

Anbei die bisher von offizieller bestätigten Duelle bei GMC 13:

GMC13
16. Dezember 2017
Castello-Halle, Düsseldorf

Titelkampf im Leichtgewicht
Mohamed Grabinski (c) vs. Joilton Santos

Anatolij Baal vs. Djamil Chan
Mario Wittmann vs. Mick Mokoyoko
Mert Özyildirim vs. Can Aslaner