MMA Deutschland

GMC 13: Lewon gegen Aslaner, Ardelean trifft auf El-Khawad

Für die Düsseldorf-Premiere der German MMA Championships haben die Veranstalter zwei weitere Duelle verkündet. So wird Rafal Lewon sein GMC-Comeback feiern, wenn er am 16. Dezember in der Castello-Halle auf Ozan Aslaner trifft. Der zweite Frauenkampf des Abends ist zudem bestätigt: Die schlagstarke Alice Ardelean steigt gegen Lokalmatadorin Samia El-Khawad in den Käfig.

Rafal Lewon (14-6) hat bei GMC schon so einige Schlachten geschlagen. So stand der heute 35-Jährige u.a. bei GMC 6 im Titelkampf um das Gold im Mittelgewicht Abu Azaitar gegenüber, davor kämpfte er bei GMC 5 gegen Kerim Engizek. Seit 2015 war der Pole nicht mehr bei GMC zu sehen, kämpfte vermehrt in seiner Heimat, siegte 2016 jedoch auch einmal auf deutschem Boden. Seit seinem Duell gegen Azaitar hat Lewon sieben Begegnungen bestritten, konnte fünf davon für sich entscheiden. Jetzt will er zeigen, dass mit ihm noch immer zu rechnen ist, wenn er auf einen jungen, aufstrebenden Kämpfer in Ozan Aslaner trifft.

Ozan Aslaner (6-1) gestaltete sein GMC-Debüt turbulent. Der erst 19-Jährige lieferte sich eine actionreiche Partie gegen den erfahrenen Selim Agaev, im April dieses Jahres. Zwar steckte Aslaner in diesem Duell seine erste Karriereniederlage ein, wenn auch knapp und geteilt nach Punkten, doch zeigte er auf großer Bühne zu welcher Leistung er fähig ist. Bei GMC 12, im vergangenen September, siegte er vorzeitig gegen den bis dahin ungeschlagenen Ataev Abdurashid. Mit harten Treffern zur Leber, erzwang der Kämpfer von den Paderborn Wombats seinen nächsten Karriereerfolg. Jetzt soll das Level weiter gesteigert werden, gegen einen Routinier wie Lewon.

Neben der bereits angekündigten Paarung zwischen Mandy „Monster“ Böhm und der Tschechin Petra Castkova (GNP1.de berichtete), folgt nun ein weiteres Highlight im Frauen-MMA. Alice Ardelean (3-5) streift die Handschuhe erneut für GMC über und kämpft nach ihrem letzten Einsatz bei GMC 8 wieder auf deutschem Boden. Die Rumänin begann ihre Karriere bei der heimischen RXF-Organisation, wo sie einige Erfolge feiern konnte.

In ihrem GMC-Debüt schlug sie Daniela Kortmann durch T.K.o. und verhinderte so einen Auftritt bei Invicta FC der Deutschen. Nach diesem Karrierehoch erlitt die 25-Jährige jedoch drei Niederlagen in Serie, angefangen in Polen, gegen Sylwia Juskiewicz, über Aitek Emadi bei GMC 8 in einem sehr knappen Kampf und zuletzt in Südkorea gegen die Chinesin Weili Zhang. Nach diesen Ausflügen will Ardelean an alter Wirkungsstätte wieder auf die Siegerstraße gelangen und zeigen aus welchem Holz sie geschnitzt ist.  

Die Kickboxerin steht jedoch vor einer schweren Aufgabe. Sie wird auf Samia El-Khawad (3-0) treffen, die ihre MMA-Karriere furios starten konnte. Diese beendete alle ihre Auftritte vorzeitig durch T.K.o und überzeugte durch ihre Schlagkraft. Zana Setzock, Tiziana Olmo sowie Zorka Stojanovic stehen auf der Liste der Opfer von El-Khawad. Alle drei Frauen brachen jeweils in der zweiten Runde im Schlaghagel ein und mussten sich den Fäusten und Ellenbogen der Kämpferin vom Pride Gym geschlagen geben.

Die frühere Thai-, Kick- und (reine) Boxerin zeigt ihre Klasse im Stehen, wird mit Ardelean somit eine Gegnerin vor die Fäuste bekommen, die sich mit ihr im Stand messen will. Doch auch auf dem Boden ist El-Khawad bewandert, schließlich trainiert sie mit Nordin Asrih. Man darf gespannt sein, ob beide Ladies den Fans eine Show bieten und den vorzeitigen Knock-out suchen. Das Potential dafür haben sie allemal.

GMC 13 wird am 16. Dezember auf ranFIGHTING übertragen. Wer sich den Event live in der Castello-Halle anschauen möchte, kann über die Website von GMC sowie auf Eventim.de Tickets erwerben.

Anbei die bisher von offizieller Seite bestätigten Duelle bei GMC 13:

GMC 13
16. Dezember 2017
Castello-Halle, Düsseldorf

Titelkampf im Weltergewicht
Kerim Engizek (c) vs. Giovanni Melillo

Titelkampf im Leichtgewicht
Mohamed Grabinski (c) vs. Joilton Santos

Anatolij Baal vs. Djamil Chan
Rafal Lewon vs. Ozan Aslaner
Mario Wittmann vs. Mick Mokoyoko
Mert Özyildirim vs. Can Aslaner
Ken Antwi-Adjei vs. Mohamed Trabelsi
Mandy Böhm vs. Petra Castkova
Islam Khapilaev vs. Brian Hooi
Soufian Haj Haddou vs. Marcel Jedidi
Alice Ardelean vs. Samia El Khaouat