Thai/Kickboxen

Glory 52: Turnier gestrichen, Programm komplett

Robin van Roosmalen (Foto: Glory Kickboxing)

Wenige Tage vor der Veranstaltung am 31. März muss Glory ein paar Änderungen vermelden. Die größte Veränderung: Es wird kein Vier-Mann-Turnier im Mittelgewicht geben. Darüber hinaus wurde auch die Reihenfolge der Kämpfe angepasst. Der Vereinigungskampf im Federgewicht ist glücklicherweise nicht betroffen.

In diesem stehen sich weiterhin Champion Robin van Roosmalen und Interims-Champion Kevin VanNostrand gegenüber. Der Niederländer setzt den Gürtel zum zweiten Mal aufs Spiel, seit er ihn im Mai zurückgewann. Im September bezwang er Serhiy Adamchuk, nun will er gegen den Amerikaner VanNostrand klarstellen, dass es im Federgewicht bei Glory nur einen Kämpfer gibt, der eines Gürtels würdig ist.

An Stelle des Turniers kommt es unterdessen zu drei normalen Kämpfen. Nachdem Robert Thomas mit einer Gehirnerschütterung die Teilnahme absagte, entschied sich Glory gegen die Austragung des Turniers und stellt Ex-Champion Simon Marcus nun gegen Newcomer Zack Wells. Der Unterschied in der Erfahrung ist eklatant. Während Marcus bereits zwei Mal den Glory-Titel gewinnen konnte, kann Wells auf gerade einmal vier Kämpfe zurückblicken.

Ebenfalls verletzt ist auch Marat Grigorian. Der Top-Herausforderer im Leichtgewicht hat mit Nackenproblemen zu kämpfen und muss das Duell gegen Stoyan Koprivlenski absagen. Er wird vom Kanadier Josh Jauncey ersetzt. Den frei gewordenen Platz im Hauptprogramm nimmt das amerikanische Duell zwischen UFC-Veteran Chris Camozzi und Mike Lemaire ein.

Auch das Vorprogramm ist mittlerweile komplett. So trifft Interims-Champion Pavel Zhuravlev in einem Kampf ohne Titelimplikationen auf den Amerikaner Myron Dennis und auch Bantamgewichts-Championesse Anissa Meksen hat ihre Gegnerin in der Kanadierin Ashley Nichols gefunden, wobei auch Meksens Titel nicht auf dem Spiel steht.

Glory 52 findet in der Nacht zum 1. April statt. Die Superfight Series auf UFC.tv beginnt dabei um 3 Uhr, das anschließende Hauptprogramm auf der eigenen Streaming-Plattform um 5 Uhr. Das Programm in der Übersicht:

GLORY 52
31. März 2018
Long Beach Arena in Los Angeles, Kalifornien, USA

Titelkampf im Federgewicht
Robin van Roosmalen vs. Kevin VanNostrand

Simon Marcus vs. Zack Wells
Mike Lemaire vs. Chris Camozzi
Josh Jauncey vs. Stoyan Koprivlenski 

SuperFight Series
Pavel Zhuravlev vs. Myron Dennis
Anissa Meksen vs. Ashley Nichols
Paul Banasiak vs. Troy Jones
Zakaria Zouggary vs. Bailey Sugden
Charles Rodriguez vs. Brian Burns

Vorprogramm
Jermaine Soto vs. Alex Higley
Arthur Estrazulas vs. Chris Bonilla
Natalie Morgan vs. Gerrica Trias
Jose Palacios vs. Sovankesa Som