Thai/Kickboxen

Frederik Kretschmer trifft in Rumänien auf Sebastian Cozmanca

Holt sich Frederik Kretschmer in Rumänien den nächsten Titel? (Foto: Big Game 2/Foto Seven)

Frederik Kretschmer steht vor einem Auslandseinsatz in Rumänien. Der Weltmeister der Organisation „Big Game“ wird am 20. April auf Sebastian Cozmanca treffen. Der Rumäne konnte zuletzt „We love MMA“-Champion Dustin Stoltzfus ausknocken. Auf dem Spiel steht der Titel nach Version von „Colosseum“.

Nur wenige Wochen nach dem größten Erfolg seiner Karriere will es Frederik Kretschmer wieder wissen. Bei der zweiten Auflage von „Big Game“ ging es für ihn noch um den Titel in der Klasse bis 86kg. Gegen Rochel Gumuljo legte er von Beginn an den Vorwärtsgang ein und bearbeitete den Aachener mit harten Händen. Noch in der ersten Runde landete Kretschmer ein Knie zum Kopf, das seinen Kontrahenten auf die Matte schickte. Zwar erholte sich Gumuljo wieder, im zweiten Durchgang war dennoch Schluss: Eingedeckt von einem Schlaghagel hatte seine Ecke genug gesehen und warf das Handtuch. Dieser Sieg brachte Kretschmer den Gürtel der Organisation ein.

Einen weiteren will er sich am 20. April sichern. Bei der rumänischen Veranstaltungsreihe „Colosseum“ geht es nicht nur gegen deren Vorzeigeathleten Sebastian Cozmanca, sondern auch um den Titel bis 95kg. Eben jener Cozmanca konnte zuletzt den „We love MMA“-Champion Dustin Stoltzfus in weniger als einer Minute K.o. schlagen. Wie auch Stoltzfus geht Kretschmer mit einem Gewichtsnachteil in das Gefecht, nachdem er zuvor im Mittelgewicht angetreten war.

Cozmanca, der aus Bukarest stammt, ist ein ehemaliges Schwergewicht, das schon Erfahrungen bei Superkombat und FFC sammeln konnte. Der A-Klasse-Kämpfer entschied bisher die Hälfte seiner Siege durch Knockout. Gegen Kretschmer soll der nächste folgen. Der Deutsche hat indes eigene Pläne und will den zweiten Titel innerhalb weniger Wochen.