UFC News

Francis Ngannou will Kampf gegen Brock Lesnar

Francis Ngannou (Foto: Zuffa LLC)

Seit einigen Wochen mehren sich Gerüchte um ein mögliches MMA-Comeback des früheren UFC-Champions Brock Lesnar. Das hat auch der letzte Titelherausforderer Francis Ngannou mitbekommen. Nach seiner Niederlage gegen Stipe Miocic im Januar bekundete Ngannou nun Interesse an einem Duell gegen den Wrestling-Star.

„Die UFC entscheidet über meinen nächsten Gegner“, so Ngannou. „Es gibt eine Menge Gegner, die mich derzeit herausfordern. Einer von ihnen ist Mark Hunt. Er ist ein guter Kämpfer. Wenn man mich fragen würde, wäre mir Brock Lesnar jedoch lieber.”

Lesnar hat seit 2016 nicht mehr in der UFC gekämpft. Und dennoch scheint Ngannou an ihm äußerst interessiert: „Komm bitte zurück in die UFC. Wir brauchen dich, um den Spaß in die Schwergewichtsklasse zurückzubringen. Du musst mir diesen verdammten Kampf geben. Ich habe lange darauf gewartet und davon geträumt.“, sagte der 31-Jährige bei The MMA Hour.

Lesnar ist momentan bei der Wrestling-Organisation WWE unter Vertrag und amtiert als aktueller Schwergewichts-Champion. Der frühere UFC-Champion ist allerdings nicht der einzige, auf den Ngannou ein Auge geworfen hat. Auch Box-Weltmeister Anthony Joshua erweckt seine Neugierde, seitdem dieser Interesse an einem MMA-Kampf verkündete. „Ich habe gehört, dass Anthony Joshua in MMA kämpfen möchte. Wenn er gegen mich antreten möchte, werde ich ihn willkommen heißen. Wir können gerne sowohl im Octagon als auch im Ring gegeneinander kämpfen.“

Dennoch ist Lesnar die Nummer eins auf Ngannous Liste. Allein die imposante Physik des Wrestlers hat es ihm angetan. „Ich mag diesen Kampf. Lesnar sieht aus wie – ich weiß nicht, ob du ihn jemals von Angesicht zu Angesicht getroffen hast. Dieser Mann ist unglaublich groß und kräftig. Ich will das wirklich versuchen.“

Auch wenn Lesnar aktuell bei der WWE unter Vertrag steht, gab es zuletzt Andeutungen über eine Rückkehr zur UFC. Seinen letzten MMA-Kampf gewann er im Juli 2016 gegen Mark Hunt nach Punkten. Lesnar fiel im Rahmen des Kampfes aber durch einen Dopingtest, sodass ihm der Sieg aberkannt wurde. Anschließend verabschiedete sich Lesnar vom MMA und der UFC und ging zurück zum Show-Wrestling.