UFC News

Edgar über McGregors Kampfangebot: "Das ist doch albern."

Frankie Edgar (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Vergangene Woche wurde Frankie Edgar unerwarteter Weise in einem Instagram-Post von Conor McGregor erwähnt, nachdem der Titelkampf gegen Max Holloway bei UFC 222 am 3. März wegen einer Verletzung des Champions abgesagt werden musste. Der ehemalige Federgewichts-Champion McGregor behauptete darin, dass er die UFC um einen kurzfristigen Kampf gegen Edgar gebeten hat.

McGregor schrieb, dass er „sich darüber freute in letzter Minute einzuspringen und den letzten Federgewichts-Kämpfer (Edgar) auszuschalten, ohne dabei den Rest der Obligationen (Werbetouren), die in diesem Geschäft dazu gehören, leisten zu müssen.“ Letztlich habe die UFC das Angebot des amtierenden Leichtgewichts-Champions abgelehnt, da „die UFC nicht genug Zeit hatte, um das nötige Geld für diesen Kampf bereitzustellen.“ Der Post ging viral.

Für den 36-Jährigen US-Amerikaner war der Inhalt jedoch komplett neu. „Ich erwachte gerade von einem kurzen Nickerchen und sah es auf Twitter.“, erzählte er am Montag in der MMA Hour. „Vorher hatte ich nichts davon gehört.“ Daraufhin fragte „The Answer“ seinen Manager Ali Abdel-Aziz, ob die Behauptungen von McGregor der Wahrheit entsprechen. Dieser antwortete, dass „The Notorious“ nach einem Titelkampf in der nichtexistierenden 165-Pfund-Gewichtsklasse gefragt habe.

Edgar fügte hinzu, dass er von UFC-Präsident Dana White keinen Anruf zu diesem Thema bekam. „Ich meine, es gibt keinen 165-Pfund-Gürtel. Weißt du, was ich meine? Ich würde gerne auf dem Mond kämpfen. Weißt du, das ist doch albern. Er (McGregor) möchte doch nicht einmal seinen eigenen Gürtel verteidigen. Und jetzt möchte er gegen mich antreten? Ich meine, ich würde es tun. Ich habe vor niemandem Angst. Ein Kampf gegen McGregor wäre gut für mich. Ich würde in jeder Gewichtsklasse gegen ihn kämpfen, um ehrlich zu sein.“ 

Laut Edgar wollte sich McGregor mit diesem Post lediglich in die Schlagzeilen bringen, um im Gespräch zu bleiben. „Er ist der beste darin, nicht wahr? Er ist der beste darin News zu kreieren und relevant zu bleiben.“

Der ehemalige Federgewichts-Champion und aktuelle Titelträger im Leichtgewicht, McGregor, hat seit seinem Titelkampf im November 2016 gegen Eddie Alvarez bei UFC 205, keinen MMA-Fight mehr bestritten. Edgar befindet sich aktuell in der Vorbereitung für den Ersatzkampf gegen Brian Ortega bei UFC 222. Der Gewinner wird voraussichtlich einen Titelkampf gegen den amtierenden Federgewichts-Champion Max Holloway bekommen.