GNP1 Radio

Die 12. Runde mit Sebastian Zbik

Der WBC Champion sprach mit uns über seinen neuen Titel und Pläne für die Zukunft.

Es war eine ereignisreiche Woche für den deutschen Boxsport. Nachdem Anfang der Woche bekannt wurde, dass IBF Mittelgewichtschampion Sebastian Sylvester seinen für Samstag geplanten Kampf gegen Mehdi Bouadla absagen müsste, ereilte uns kurz darauf schon die nächste große Nachricht: Sergio Martinez weigerte sich, seine Pflichtverteidigung gegen Universum-Mittelgewicht Sebastian Zbik zu bestreiten. Zbik war im vergangenen Oktober vom WBC zum Pflichtherausforderer ernannt worden, nachdem er einen Kampf gegen den "wahren" Champion seit Jahren gefordert hatte.

Aufgrund der verweigerten Pflichterverteidigung wurde Martinez der Weltmeistertitel vom WBC aberkannt und umgehend Interims-Champion Zbik ausgehändigt. Der ist nun kampflos zum "unbestrittenen" Weltmeister geworden. Ein bittersüßer Erfolg für Zbik, der sich zwar über einen neuen Gürtel freuen darf, seinen Traumkampf aber noch immer nicht bestreiten konnte.

Mit uns sprach er über den neuen Weltmeistertitel, seine nächste Pflichtverteidigung gegen Julio Cesar Chavez Jr. und Wunschkämpfe gegen Felix Sturm und Sebastian Sylvester. Exklusiv – und nur bei der 12. Runde, auf GroundandPound.de.