UFC News

Darren Till gegen Stephen Thompson in der Planung

Darren Till und Stephen Thompson (Fotos: Florian Sädler/GNP1.de)

Erst vor wenigen Tagen stellte die UFC ihren Rahmenterminkalender für das erste Quartal 2018 vor, diese Pläne scheinen bereits wieder hinfällig. Denn wie Lance Pugmire von der Los Angeles Times berichtet, soll nun nicht Orlando, sondern England in den Genuss einer großen FOX-Veranstaltung am 24. Februar kommen. Im Hauptkampf sollen dabei Darren Till und Stephen Thompson stehen.

So schnell kann es gehen. Vor drei Wochen stand Darren Till (16-0-1) noch im polnischen Danzig im Käfig, einen Sieg später klopft der Engländer schon an der Tür Richtung Titelkampf. Möglich gemacht hat es ein eindrucksvoller Erstrunden-Knockout gegen Donald Cerrone. Dem Kämpfer aus Liverpool, der in fünf UFC-Kämpfen noch ungeschlagen ist, winkt nun sogar ein Heimspiel.

So soll die für Orlando geplante FOX-Show am 24. Februar 2018 nun nach England verschoben werden, damit Till vor heimischer Kulisse gegen Stephen Thompson (14-2-1) kämpfen kann. Thompson hatte sich vergangenes Wochenende bei UFC 217 nach zwei sieglosen Titelkämpfen gegen Champion Tyron Woodley mit einem Punktsieg über Jorge Masvidal im Titelrennen zurückgemeldet. Nun muss er seinen Platz gegen den aufstrebenden 24-Jährigen verteidigen.

Ob Till sogar in seiner Heimatstadt Liverpool kämpfen kann, steht derzeit noch nicht fest. Die UFC hatte jüngst erst eine Rückkehr nach London für den 17. März angekündigt. Diese Fight Night steht nun auf tönernen Füßen, denn dass man innerhalb von vier Wochen zwei Mal in England veranstaltet, ist eher unwahrscheinlich.