UFC News

Daniel Cormier schießt gegen Alexander Gustafsson

Daniel Cormier (Foto: WME-IMG)

Alexander Gustafsson hat Interesse daran, Luke Rockhold im Halbschwergewicht zu begrüßen, sollte der frühere Mittelgewichtschampion die Gewichtsklasse wechseln. Schlechter Stil, findet Rockholds Teamkollege Daniel Cormier, der mit einer Breitseite gegen den Schweden antwortete.

„Nettes Timing Alexander, auf jemanden einschlagen, der schon am Boden ist“, schrieb Cormier auf Twitter. „Ich habe eine noch bessere Idee für Luke, er kämpft dabei aber nicht gegen dich. Er kämpft gegen Robert Whittaker, ich meine manchmal passiert das einfach, oder? Man verliert und bekommt dafür einen Titelkampf! #theGustafssonWay“

Seit seiner Niederlage im ersten Duell ist Alexander Gustafsson auf der Jagd nach dem Rückkampf gegen Champion Daniel Cormier. Dass der Schwede damals seine Titelchance erhielt, war nicht unumstritten, schließlich wurde er davor von Anthony Johnson brutal ausgeknockt. Nichtsdestotrotz zeigte Gustafsson, dass er auf dem Level Cormiers war, denn „DC“ gewann nur nach einer geteilten Punktentscheidung.

Doch auch dafür hatte Cormier eine Erklärung parat: „Es war nur hart, weil ich so gekämpft habe. Ich hätte den gesamten Kampf wie die erste Runde aussehen lassen können. Denkt mal darüber nach. Er hat einen Kampf über fünf Runden gegen mich im Stehen verloren. Am Ende war er derjenige, der ringen wollte. LOL“

Nachdem Luke Rockhold einen Wechsel ins Halbschwergewicht angedeutet hatte und am Samstag von Yoel Romero ausgeknockt wurde, bekundete Gustafsson Interesse daran, auf den Amerikaner zu treffen, um anschließend Cormier zum Rückkampf zu fordern.