UFC News

Daniel Cormier an MMA-Fans: „Lasst Jon Jones in Ruhe“

Daniel Cormier

Erst musste Daniel Cormier eine schmerzliche K.o.-Niederlage gegen Jon Jones einstecken und damit seinen UFC-Titel im Halbschwergewicht abgeben, dann stellte sich im Nachhinein heraus, dass Jones vor dem Kampf Steroide eingenommen hatte. Den UFC-Titel hat Cormier mittlerweile aufgrund des positiven Dopingtests zwar wieder, dennoch hätte er jeglichen Grund dafür, einen Groll gegen Jones zu hegen. In einem Beitrag auf Instagram zeigte sich „DC“ nun aber besonnen und forderte die Fans dazu auf, Jones in Ruhe zu lassen.

„Das Leben kann so eine Achterbahn sein“, schrieb Cormier. „Ich denke, manchmal musst du dir einfach einen Moment nehmen und tief durchatmen. Man weiß nie, was als nächstes passiert. Du versucht alles so gut zu meistern, wie es nur geht. Eine Sache, die super war, ist die Unterstützung von euch Fans. Ich habe noch nie so viel Liebe gespürt. Es ist verrückt, weil das alles so war, obwohl ich verloren habe. Leute, jetzt bitte ich euch, einmal durchzuatmen und Jones in Ruhe zu lassen. Lasst ihn und sein Team klären, was los ist und was passiert ist. Ich war ganz unten und manche haben vielleicht nachgetreten, aber die meisten von euch haben Mitgefühl und Liebe gezeigt. Nach dem Kampf hat Jones Mitgefühl gezeigt. Egal was passiert, als Menschen müssen wir Barmherzigkeiten zeigen. Jon ist nicht alleine auf diesem Weg. Denk daran, dass der Mann eine Familie hat. Lasst uns das respektieren. Ihr zeigt eure Unterstützung mir gegenüber nicht, indem ihr anderen wehtut.“

Jones hatte nach dem Wiegen für seinen Kampf gegen Daniel Cormier bei UFC 214 eine positive Dopingprobe abgegeben, deren Ergebnis kürzlich anhand der B-Probe bestätigt werden konnte. Jones hatte bei UFC 214 das Steroid Turinabol in seinem Blutkreislauf und bekam deshalb den UFC-Titel wieder aberkannt. Ihn erwartet eine lange Suspendierung.

Am Donnerstag hatte Jones in einem Beitrag auf Twitter geschworen, niemals wissentlich Steroide zu sich genommen zu haben. Sein Team äußerte bereits den Verdacht, dass das Mittel durch ein verunreinigtes Nahrungsergänzungsmittel in Jones‘ Kreislauf gelangt sein könnte. Die Suche nach der Ursache ist in vollem Gange. Mitte Oktober muss sich Jones erstmals vor der Sportkommission von Kalifornien verantworten.