Boxen

Chris Eubank vs. Avni Yilderim am 7. Oktober in Stuttgart

Im Rahmen der World Boxing Super Series findet neben Marco Huck vs. Oleksandr Usyk am 9. September nun ein weiterer Viertelfinalkampf auf deutschem Boden statt: IBO-Titelträger im Supermittelgewicht Chris Eubank Jr. (25-1,19 K.o.) wird sich am 7. Oktober in Stuttgart in der Hanns-Martin-Schleyer Halle mit dem ungeschlagenen Türken Avni Yilderim (16-0, 10 K.o.) messen.

Der Brite Chris Eubank sicherte sich die Teilnahme am Turnier, indem er Arthur Abraham im Juli deutlich nach Punkten deklassieren konnte. „Die Muhammad Ali Trophy ist eine großartige Idee und ich bin hingerissen an der World Boxing Super Series teilnehmen zu dürfen“, so der 27-jährige Chris Eubank Jr. „Ich habe aber keine Furcht in Deutschland zu boxen. Mir ist es nur wichtig, dass ich kämpfe. Von mir aus kann der Kampf in einer Telefonzelle sein. Nur der Triumph zählt, alles andere interessiert mich nicht.”

Der Vater Eubank Sr., der seinen Sohn in Monaco auf der WBSS-Gala vertritt, wählte den ungeschlagenen Supermittelgewichtler Avni Yilderim aus. Der 26-jährige Yilderim steht bei der Arena-Promotion von Ahmet Öner unter Vertrag. „Mr Robot“ hat eine makellose Bilanz, Weltklasse-Boxer hatte er bisher aber nicht vor den Fäuste. 

„Yildirims Kinn wurde noch nie getestet. Aber das werde ich am 7. Oktober nachholen. Gegen Abraham ging es über die Runden – Yildirim wird hingegen keine sechs Runden gegen mich durchstehen“, verspricht Eubank Jr.

Avni Yilderim äußerte sich entspannt: „Ich bin total glücklich, dass der Kampf in Stuttgart stattfinden wird. Denn dort fühle ich mich fast wie in der Türkei. Viele Fans werden mich unterstützen. [...] Das Training läuft super. Ich habe immer hart trainiert, aber jetzt natürlich noch intensiver. Ich bin komplett auf Eubank und den Fight fokussiert. Ich hoffe, er ist es auch!“

Der Engländer Eubank trainiert momentan im Mayweather-Gym in Las Vegas mit Floyd Mayweather Jr, der sich für seinen Kampf am 26. August gegen Corner McGregor vorbereitet. Avni Yilderim fand klägliche Worte dafür: „Was soll Eubank da lernen? Verstecken und weglaufen? Ich mag Mayweather, er ist ein spezieller Typ. Aber Eubank ist nicht Mayweather. Ernsthaft: Was soll ein Supermittelgewichtler bei einem Weltergewichtler lernen? 12 Runden weglaufen? Die Fans wollen einen echten Kampf sehen. Und das will ich den Zuschauern auch bieten. Ich hoffe, dass Chris ist ein echter Kerl ist und sich dem Kampf stellen wird!“