UFC News

Cain Velasquez: Rückkehr erst im nächsten Jahr

Cain Velasquez (Foto: Zuffa LLC)

Seit über einem Jahr stand der frühere UFC-Champion Cain Velasquez nicht mehr im Octagon und er wird auch frühestens 2018 wieder aktiv ins Wettkampfgeschehen eingreifen, wie er kürzlich in einem Interview erklärte.

„Ich verbringe Zeit mit meiner Familie und erhole mich“, so Velasquez. „Ich bin nicht weit von einer Rückkehr entfernt. Es dauert noch etwas, aber nicht mehr lange. Ich lege meinen Fokus auf das Kind, das wir erwarten. Er kommt im November.“

Velasquez kehrte im Juli vergangenen Jahres nach einer einjährigen Pause ins Octagon zurück. In seinem ersten Kampf nach dem Titelverlust an Fabricio Werdum konnte er Travis Browne in der ersten Runde mit Schlägen stoppen.

Nun steht seine Karriere einmal mehr aufgrund von Verletzungen still. In der Vergangenheit musste Velasquez schon häufiger längere Pausen einlegen. Zuletzt musste ein geplanter Kampf im Dezember 2016 wegen Knochensplittern in seinem Rücken abgesagt werden.

„Ich will hundertprozentig fit für die Fans sein“, so Velasquez. „Ich muss damit aufhören, es leichtsinnig anzugehen und zu früh zurückzukehren. Das geht nicht. Das kann ich mir nicht mehr leisten. Ich muss 100 Prozent bereit sein.“

Ein genaues Zeitfenster für eine Rückkehr konnte Velasquez nicht nennen. In diesem Jahr ist damit aber nicht mehr zu rechnen. Auch einen Gegner hat er noch nicht im Sinn.

„Das habe nicht ich zu entscheiden“, sagte Velasquez. „Mir ist der Gegner egal.“