MMA - CH/AT

Cage Fight Series 8: Hatef Moeil springt für Ivo Cuk ein

Am Samstag, den 20. Januar, hat das Warten ein Ende. Nach vier Jahren Pause steht im österreichischen Graz wieder eine starke MMA-Veranstaltung der Ettl-Brüder an. Für die achte Auflage der Cage Fight Series und seine Rückkehr, hat sich das Gespann so Einiges einfallen lassen: Im Hauptkampf des Abends wird der UFC-Veteran Nandor Guelmino vor heimischer Kulisse seine illustre Karriere beenden. Dabei trifft er auf niemand geringeren als den ehemaligen UFC-Champion Ricco Rodriguez. Nach der Absage des Kroaten Ivo Cuk bekommt es zudem Hatef Moeil mit Hans Lackner zu tun.

Für den Düsseldorfer Hatef Moeil geht die Reise kurzfristig ins Freizeitzentrum Schwarzl nach Graz. Der Athlet des UFD-Gyms sollte bereits im November bei SMAAC 5 wieder in den Käfig steigen, eine Verletzung seines Kontrahenten Luc Ngeleka verhinderte dies jedoch. Nun erhält er seine Chance in Österreich. Aufgrund von vertraglichen Konflikten musste Ivo Cuk seinen Kampf gegen Hans Lackner absagen, woraufhin Moeil einsprang. Der 31-Jährige ist ein physisch imposantes Schwergewicht, das seine Stärken auf der Matte hat. Dementsprechend konnte er seine beiden Siege als Profi auf dem Boden einfahren, durch Ground and Pound sowie durch eine Submission. Nachdem ihm zuletzt ein durch Schläge von Nick Negumereanu verursachter Cut zum Verhängnis wurde, will er gegen Hans Lackner zurück auf die Siegerstraße. Der Ringer prallt dabei auf einen ebenbürtigen Gegner.

Der Österreicher hat freilich eigene Pläne. Der Grazer Lokalmatador glänzte schon als Amateur mit einer makellosen Bilanz von sechs Siegen in ebensovielen Duellen. Auch seit seinem Profi-Debüt läuft es sehr gut für das Schwergewicht: Vier Siege feierte er in Folge, bevor ihn Lukasz Cwikla vorzeitig bezwingen konnte. Nach einer zweijährigen Auszeit will er sich gegen Moeil schnell wieder aufs Radar der MMA-Gemeinde bringen.

In einem weiteren vielversprechenden Schwergewichtskampf muss sich Dritan Barjamaj auf einen neuen Gegner einstellen. Der ausgezeichnete Standkämpfer, der in seiner Laufbahn schon zehn spektakuläre Knockouts verbuchen konnte, startete das Jahr 2017 mit einem beeindruckenden Sieg gegen Kickbox-Star Anderson „Braddock“ Silva, bevor er dreimal zur Aufgabe gezwungen wurde. Mit einigen guten Vorsätzen geht es nun ins Jahr 2018. Statt mit Markus Grosse, bekommt es der Linzer nun jedoch mit seinem Landsmann David Marcina zu tun. Der Wahl-Hamburger ist ein echtes MMA-Urgestein. Bereits 2001 startete er seine Karriere, in deren Verlauf er 32-fach im Käfig stand. Mit einem schnellen K.o.-Sieg bezwang er zuletzt Pascal Kloser – ein Ergebnis, das es in Graz zu wiederholen gilt. Für reichlich Action dürfte in diesem Gefecht gesorgt sein: Von kombinierten 59 Kämpfen der beiden, gingen lediglich zwei über die volle Distanz.

Angeführt wird der Event von zwei Titelkämpfen. Im Mittelgewicht prallen die Österreicher Pascal „XXX“ Kloser und Rene „Gladiator“ Wollinger aufeinander. Die beiden Athleten standen sich bereits 2015 gegenüber. Damals endete der Kampf nach einem illegalen Tritt in einem für beide Seiten unbefriedigendem Unentschieden. Im Rückkampf geht es also nicht nur um den Titel, sondern auch um klare Verhältnisse.

Im Hauptkampf des Abends verabschiedet sich die österreichische MMA-Legende Nandor Guelmino vom Profisport. Mit einem Sieg über den ehemaligen UFC-Champion Ricco Rodriguez will der „Hunne“, so Guelminos Spitzname, einen neuen Abschnitt seines Lebens einläuten.

Zudem wird auch der Gewinner des GNP1-Awards für den Knockout des Jahres, Mario Wittmann, an den Start gehen - er prallt auf Andor Filo.

Wer am 20. Januar live vor Ort dabei sein will, kann sich hier Karten besorgen. Weitere Informationen zur Veranstaltung bekommt ihr auf www.cage-fight.at. GNP1TV wird vor Ort sein und euch berichten.

Anbei findet ihr das gesamte Programm in der Übersicht:

Ettl Bros Cage Fight Series 8
20. Januar 2018
Freizeitzentrum Schwarzl, Graz, Österreich

Titelkampf im Schwergewicht
Nandor Guelmino vs. Ricco Rodriguez

Titelkampf im Mittelgewicht
Rene Wollinger vs. Pascal Kloser

Dritan Barjamaj vs. David Marcina
Hatef Moeil vs. Hans Lackner
Michael Rirsch vs. Valid Abdurachmanov
Marco Manara vs. Christian Draxler
Levente Buzas vs. Florian Aberger
Orlando D`Ambrosio vs. Tarhan Ibragimov
Nikola Pesic vs. Bogdan Grad
Federico Corzatto vs. Mario Kainz
Mahmoud Deyab vs. Benny Horvath
Balazs Zsolt vs. Alex Brondani
Zoltan Turai vs. Danilo Belluardo
Andor Filo vs. Mario Wittmann