Boxen

Boxen live auf DAZN: Deontay Wilder verteidigt WM-Titel gegen Luis Ortiz

Der amtierende WBC-Champion im Schwergewicht Deontay Wilder wird in der Nacht zum Sonntag im Barclays Center in Brooklyn seinen Gürtel gegen den Kubaner Luis Ortiz aufs Spiel setzen. Die Titelverteidigung in der Königsklasse des Boxens wird live auf DAZN übertragen.

Deontay Wilder (39-0, 38 K.o.) ist seit seinem Sieg gegen Bermane Stiverne im Jahr 2015 Titelträger der WBC. Der 32-jährige Amerikaner begeisterte die Zuschauer bisher durch seinen spektakulären Kampfstil und verließ den Ring meist als vorzeitiger Sieger. Jedoch waren die letzten Gegner Artur Szpilka, Chris Arreola oder Gerald Washington alles andere als Weltklasse, weswegen die kritischen Stimmen in letzter Zeit immer lauter wurden.

Mit Luis Ortiz (28-0, 24 K.o.) hat er diesmal einen ebenbürtigen Gegner vor sich. Schon im November letzten Jahres sollten beide gegeneinander im Ring stehen, allerdings erwies sich eine Dopingprobe beim Kubaner als positiv. Ortiz konnte der Kommission und dem WBC glaubhaft vermitteln, dass die Mittel wegen erhöhten Blutdrucks genommen wurden, weswegen eine längere Sperre ausblieb. Der Rechtsausleger ist technisch versiert und hat dazu eine gute Schlagkraft. Gegner wie Malik Scott, Tony Thompson und Bryant Jennings wurden vorzeitig gestoppt.

Aufgrund des hohen Alters von Ortiz und der Reichweite von Wilder gilt der Amerikaner als Favorit. Zudem hat auch der Kubaner seit einigen Kämpfen gegen keinen anspruchsvollen Gegner geboxt. Ob Wilder jedoch harte Treffer wegstecken kann, bleibt erst mal ein Rätsel.

Im zweiten Hauptkampf des Abends wird der ehemalige Super-Six-Teilnehmer Andre Dirrell (26-2, 16 K.o.) gegen den Venezolaner Jose Uzcategui (26-2, 22 K.o.) einen Rückkampf bestreiten. Der Gewinner des Duells darf sich neuer Interim IBF-Champion im Supermittelgewicht nennen.
Im ersten Gefecht im Mai letzten Jahres führte Uzcategui bis zur achten Runde. Nach dem Gong schlug der Südamerikaner allerdings nach und Dirrell ging schwer zu Boden, woraufhin der Ringrichter Uzcategui disqualifizierte. Der Trainer und Onkel von Dirrell verpasste Uzcategui daraufhin zwei Faustschläge.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird der Streamingdienst DAZN live ab 3 Uhr das Geschehen aus Brooklyn übertragen.