Boxen

Bob Arum: Floyd verdient den 50-0-Rekord nicht!

Bob Arum (Foto: Zee News India)

Nur noch zwei Wochen bis sich Floyd Mayweather und Conor McGregor im Boxring gegenüberstehen. Während McGregor sein professionelles Box-Debüt gibt, ist Mayweather auf der Jagd nach dem Rekord der perfekten Bilanz von 50 Siegen in 50 Kämpfen. Geht es nach Konkurrenz-Promoter Bob Arum, sollte der Kampf jedoch gar nicht erst in die Bilanz zählen.

„Es ist kein wirklicher Fight“, sagte Top-Rank-Promoter Arum gegenüber TMZ. „Mayweather verdient den 50-0-Rekord nicht, weil er nicht gegen einen echten Kämpfer, einen echten Boxer antritt. McGregor ist ein guter MMA-Kämpfer, aber es ist ein anderer Sport.“

Mit einem Erfolg über McGregor könnte Mayweather den sagenhaften Rekord des früheren Schwergewichtsweltmeisters Rocky Marciano übertreffen, der als ungeschlagener Weltmeister mit einer perfekten Bilanz von 49 Siegen in ebenso vielen Kämpfen vom Box-Sport zurücktrat. Dass dies gegen einen Box-Neuling wie McGregor passiert, dürfte Mayweather egal sein, solange die Kasse klingelt.

Doch wenige Wochen vor dem Mega-Fight ist die T-Mobile Arena in Las Vegas immer noch nicht ausverkauft. Berichten zufolge sollen noch über 3000 Tickets verfügbar sein. Bei Preisen zwischen 500$ und 10.000$ kein Wunder. Auf die Frage, ob die restlichen Tickets noch abgesetzt werden könnten, antwortete Arum lapidar:

„Es gibt nur eine begrenzte Zahl von Trotteln, die so viel Geld hinlegen. Wenn sie die Preise senken, vielleicht.“