MMA Deutschland

Aufruhr bei Aggrelin 19: Willi Ott greift Referee an

Die 19. Ausgabe von Aggrelin endete mit einem Skandal. Im Main Event des Abends stand der Titel im Mittelgewicht auf dem Spiel. Champion Willi Ott verlor das Gold gegen Herausforderer Nihad Nasufovic. Der Österreicher griff den Referee nach einem vorzeitigen Abbruch durch Rear-Naked Choke an.

Das Duell fing mit einer fairen Geste an. Beide Athleten umarmten sich vor dem Duell. Nasufovic versuchte Ott mehrfach auf den Boden zu bringen, was ihm kurzweilig gelang – doch Ott kam rasch wieder auf die Beine. Dort traf er kurz darauf seinen vor ihm knienden Gegner mit einem Kniestoß zum Oberkörper und wurde daraufhin vom Referee Nebil Sebai ermahnt.

Wieder im Stand schlug Ott mit wilden Schwingern um sich. Er traf den Montenegriner mit einem rechten Haken, schickte diesen auf den Boden. Der Österreicher griff mit schnellen Fäusten, Knien und Ellenbogen an, folgte auf dem Boden mit Ground and Pound. Er brachte Nasufovic an den Rand einer T.K.o.-Niederlage.

Doch Nasufovic vom Hammers Team überstand die Angriffe, bekam seine zweite Luft und konnte Ott schließlich mit einem Takedown auf die Matte befördern und in der Guard von Ott arbeiten – sich gar nach einem missglückten Armbarversuch von Ott in die Full Mount bewegen und von dort angreifen.

In der zweiten Runde war Nasufovic der optisch fittere Fighter. Er konnte Ott zu Boden bringen, dort in die Full Mount gelangen und schließlich den Rücken mit einem Body Triangle sichern. Es folgte ein Rear-Naked Choke, in dem Ott mehrfach abklopfte. Der Referee reagierte nicht, Nasufovic ließ den Würgegriff los, dann erst winkte Referee Sebai das Duell ab. Ott sprang auf, griff den Offiziellen an, war sichtlich erbost über den späten Abbruch.

„Ich bekam einen Schlag auf den Hinterkopf ab, der mich orientierungslos machte. Danach folgte erst der Rear-Naked Choke“, verriet uns der frühere Champion im Gespräch. „Ich war richtig wütend, dass Nebil (Sebai) nicht abgebrochen hat, obwohl ich sekundenlang abgeklopft habe. Nihad (Nasufovic) hat dann selbst den Griff gelöst. Ich habe in die Richtung des Referees geschlagen, wollte ihn aber nicht treffen. Ein Schlag hat glaube ich seine Schulter getroffen. Ich habe mich danach bei ihm entschuldigt. Das darf natürlich nicht passieren. Das ist ein absolutes No Go, darüber müssen wir überhaupt nicht reden. Deutschland wird mich vermutlich sperren, das ist meine Vermutung.“

Wegen des Schlags zum Hinterkopf hat Ott das Ergebnis angefochten und fordert, dass es in einen No Contest umgewandelt wird. Außerdem will der Österreicher eine Revanche, wie er sagte: „Sofort nach dem Kampf habe ich Einspruch eingelegt. Mein persönlicher Wunsch ist ein Rückkampf mit einem unparteiischen Referee auf einer unparteiischen Veranstaltung.“

Jetzt heißt es, abwarten, wie sich Nihad Nasufovic, der neue Champion im Mittelgewicht, zur Situation äußern wird. Der Kampf ist auf der offiziellen Facebook-Seite von Aggrelin zu finden.