UFC News

Antrittsgagen von Mayweather und McGregor veröffentlicht

Conor McGregor (Foto: Florian Sädler)

Dass Conor McGregor und Floyd Mayweather mit ihrem Boxkampf heute Nacht riesige Kampfgagen abstauben werden, ist unlängst bekannt. Nun sind von der Sportkommission von Nevada erstmals offizielle Zahlen öffentlich gemacht worden.

So wird Conor McGregor 30 Millionen Dollar als feste Antrittsgage erhalten – zehnmal so viel wie seine bisher höchste Antrittsgage in einem UFC-Kampf. Floyd Mayweather nimmt garantiert 100 Millionen Dollar mit nach Hause.

Am Ende werden beide Sportler aber deutlich mehr Geld verdienen, zum Beispiel durch Anteile an Ticket- und PPV-Verkäufen. Laut UFC-Präsident Dana White ist der PPV auf dem Weg, sich knapp unter fünf Millionen Mal zu verkaufen, was den bisherigen Rekord von Floyd Mayweather knacken würde.

Mayweather deutete kürzlich an, mit dem Kampf gegen McGregor bis zu 300 Millionen Dollar verdienen zu können. McGregor erwartet bei einer guten PPV-Verkaufszahl einen Verdienst von ca. 100 Millionen Dollar.

McGregors höchste bekannte Antrittsgage in der UFC lag bei glatt drei Millionen Dollar für seinen zweiten Kampf gegen Nate Diaz. 2016 verdiente der Ire laut eigener Aussage mit drei UFC-Kämpfen insgesamt 40 Millionen Dollar - eine Summe, die er nun mit einem einzigen Kampf deutlich übertreffen wird.