MMA Deutschland

ACB 74: Attila Korkmaz trifft auf Otavio dos Santos

Attila Korkmaz (Foto: ACB)

Bereits zwei deutsche Athleten sind für die 74. Ausgabe von Absolute Championship Berkut (kurz „ACB“) bestätigt (GNP1.de berichtete). Neben Lom-Ali Eskijew und Rany Saadeh, wird auch Attila Korkmaz dazustoßen. Der Berliner wird am 18. November in Wien auf den Brasilianer Otavio dos Santos treffen.

Attila Korkmaz (8-2) gehörte über Jahre zu den besten Leichtgewichten des Landes. So konnte der 26–Jährige zahlreiche Schlachten schlagen bei deutschen Veranstaltungen wie GMC, Respect.FC, We Love MMA oder No Compromises FC. Siege über Athleten wie Marc Bockenheimer, Arthur Grass oder Leo Zulic zeigten die Qualität des Berliner Jungen.

Ende 2015 und 2016 fielen für Korkmaz drei geplante Duelle aus, allesamt im Ausland, sodass er nach einer fast zweieinhalbjährigen Auszeit erst im August dieses Jahres wieder ins aktive Geschehen sprang. Bei ACB 66 bezwang er den Russen Alibek Akhazaev und will nun keine Zeit mehr verlieren und bestreitet schon im November den nächsten Kampf für ACB, diesmal im Federgewicht.

Sein Gegenüber wird dabei Otavio dos Santos (11-3) sein. Der 24-jährige Brasilianer, der bei den Pitbull Brothers trainiert, war besonders in seiner Heimat erfolgreich. Sege durch Knock-outs und Submissions zeugen davon, dass er ein Allrounder ist. In seinem ACB-Debüt verlor er vorzeitig gegen Amirkhan Adaev und will nun seine erste Niederlage nach zuvor neun Erfolgen in Serie wieder ausmerzen, muss dafür jedoch an Korkmaz vorbei. Dieser hat allerdings eigene Pläne.