Boxen

Zwei WM-Fights an einem Abend

Das wird ein heißer April für Universum Box-Promotion: zwei „Universum Champions Nights“ in einem Monat. Nach der Veranstaltung am 24. April in Hamburg steht nun auch eine Box-Gala am 17. April in Magdeburg fest. Universum wird in Kooperation mit SES-Boxing zwei WM-Duelle mit deutscher Beteiligung an einem Abend bieten.

Im ersten Hauptkampf der deutschen WM-Nacht steigt das Rematch zwischen WBC-Interims-Weltmeister Sebastian Zbik (28-0-0 (10)) und Domenico Spada (30-2-0 (15)). Der Mecklenburger Junge Sebastian Zbik hatte sich am 11. Juli 2009 am Nürburgring nach einer Energieleistung gegen den 29-jährigen Italiener im Kampf um den Interim-Gürtel im Mittelgewicht knapp behaupten können. Sebastian Zbik über seinen ersten ZDF-Live-Hauptkampf: „Ich freue mich sehr, dass ich erneut die Chance erhalte. Ich war beim letzten Duell gegen Spada wegen eines Trommelfell-Risses nicht im Vollbesitz meiner Kräfte. Jetzt kann ich für klare Verhältnisse sorgen – und das werde ich!“

Außerdem kommt es in Magdeburg zu einem spannungsgeladenen deutsch-deutschen WM-Duell. Der Magdeburger WBO-Weltmeister Robert Stieglitz (37-2-0 (23)) wird vom ungeschlagenen Gifhorner Eduard „Eddy“ Gutknecht (18-0-0 (7)) gefordert. Gutknecht hat sich mit einem Überraschungssieg am 5. Dezember 2009 in Sölden gegen Ex-Weltmeister Karoly Balzsay auf Platz 2 der WBO-Rangliste hochgearbeitet. Nun steht der 27-jährige Vater von zwei Söhnen vor dem größten Kampf seines Lebens. Der vom Kentikian-Coach Magomed Schaburow trainierte Gutknecht: „Auf diese Chance habe ich ein Leben lang gewartet. Jetzt werde ich zupacken.“ Stieglitz, der amtierende WBO-Champion im Supermittelgewicht zeigt Respekt vor Gutknecht: „Er ist konditionell sehr stark. Aber das bin ich auch. Daher wird das ein sehr ausgeglichener und spannender Kampf werden.“ Das letzte deutsch-deutsche WM-Duell liegt 15 Monate zurück. Im November 2008 hatte Felix Sturm Sebastian Sylvester nach Punkten besiegt.