Boxen

Zeuge vs. Fielding – Kampfnacht in Offenburg

Will auch gegen Rocky Fielding gewinnen: Tyron Zeuge (Foto: Winfried Mausolf)

Tyron Zeuge ist momentan der einzige Weltmeister eines einst glorreichen Boxstalls. Sauerland hat schwierige Zeiten hinter sich. Der verglühende Stern von Arthur Abraham, die Abgänge von Leuten wie Jack Culcay, Stefan Härtel und Jürgen Brähmer, die Vertragsverhandlungen mit Uli Wegener und die Vertragsstreitigkeiten mit ihrem einzigen Weltmeister Tyron Zeuge. An diesem Wochenende steht aber der Boxsport im Mittelpunkt. Am heutigen Samstag trifft der Berliner Tyron Zeuge auf Rocky Fielding. Das Duell ist der Hauptkampf der Sauerland-Veranstaltung, in der Baden-Arena, in Offenburg.

Wilfried Sauerland ist zurück. Das war die Boxnachricht der Woche aus deutscher Sicht. Nachdem der Box-Patriarch sein Geschäft an seine Söhne abgegeben und sich in den Ruhestand verabschiedet hat, war es ruhig um den 78-Jährigen geworden. Abwandernde Stars, sinkende Quoten und weitere Gründe führten zu einer Rückkehr. Bei seiner ersten Veranstaltung nach der Rückkehr, tritt der neue Star des Boxstalls auf. Tyron Zeuge, selbst in Vertragsstreitigkeiten mit den Sauerländern, will gegen Rocky Fielding seinen WBA-Gürtel im Supermittelgewicht verteidigen.

Diesen Titel gewann der 26-Jährige am 5. November 2016 mit einem Knockout-Sieg im Rückkampf mit Giovanni de Carolis. Danach verteidigte der Berliner seinen Gürtel drei weitere Male. Zweimal traf er hierbei auf Isaac Ekpo. Nachdem das erste Duell nach der fünften Runde aufgrund eines Kopfstoßes und des tiefen Cuts Zeuges abgebrochen wurde, konnte der WBA-Weltmeister im Rückkampf für klare Verhältnisse sorgen und gewann durch technischen Knockout in Runde zwei. Zudem gelang ihm noch ein Punktsieg gegen Paul Smith.

Landsmann Rocky Fielding wartet nun auf den deutschen Weltmeister. Der 30-Jährige dürfte eine große Herausforderung darstellen. Für Fielding ist der Ausflug nach Offenburg sein erster außerhalb des Vereinigten Königreichs. Fielding konnte allerdings auf der britischen Insel seine Meriten sammeln und verschiedene Titel gewinnen. Seine einzige Niederlage stammt aus einem Kampf mit dem immer noch ungeschlagenen WBC-Diamond Titelträger Callum Smith. Alle anderen Duelle konnte er für sich entscheiden.

Die Veranstaltung wird ab 20 Uhr auf Sport 1 übertragen. Ab 22:45 Uhr soll der WM-Kampf gezeigt werden.