Boxen

Wallisch verteidigt WBO-EM-Titel, Krasniqi schlägt Ermis

Schwergewichtstalent Michael Wallisch konnte seine ungeschlagene Erfolgsserie weiter ausbauen. Das SES-Schwergewicht sicherte Sieg Nummer 16 und verteidigte damit seinen Europameistertitel nach Version der WBO am 9. Januar erfolgreich. Robin Krasniqi hingegen setzte sich gegen Cagri Ermis durch. Wir blicken für euch auf die Ergebnisse der Box-Nacht aus dem Maritim Hotel in Berlin.

Michael Wallisch zeigte sich in Topform gegen Ersatzgegner Ivica Bacurin. Zwar war zuvor eine Begegnung gegen den Polen Marcin Rekowski geplant, doch sprang dieser ab, so dass der Deutsche sich mit dem Kroaten begnügen musste. Eine mutige Zusage des Titelträgers, nur einen Tag vor dem Event, gegen einen Mann, der das Doppelte an Kampferfahrung aufs Papier brachte – und 14 Duelle mehr als der ursprünglich geplante Rekowski. Im Ring war es dann Wallisch, der das Heft in die Hand nahm.

Er tänzelte im umseilte Viereck um seinen Gegner herum und zeigte sich extrem beweglich. In Punkto Beinarbeit und Kondition konnte ihm sein 33-jähriger Kontrahent nichts vormachen. Das Training mit Strength & Conditioning-Coach Abu Ilias, von dem Wallisch im Vorfeld erzählt hatte, hatte sich offenbar ausgezahlt. Immer wieder trafen harte Jabs die Nase und Stirn des Kroaten, während Wallisch bei Antwortschlägen von Bacurin bereits aus der Schlagdistanz gewichen war.

Zwar blieb der Kroate stets gefährlich und warf mit wilden Schwingern um sich, im Schwergewicht weiß man, dass ein harter Treffer eine Begegnung entscheiden kann, doch blieb Wallisch konzentriert und bot ihm keine Chance für einen Volltreffer. Man hatte in einigen Runden das Gefühlt, dass der 30 Jahre alte Deutsche das Tempo hätte anziehen können, doch riskierte er nichts – teilweise verständlich, denn er führte deutlich nach Punkten.

Dann doch die Schlussoffensive: In Runde 12 wurde der Kroate von einem immer noch sehr fit wirkenden Wallisch auf den Hosenboden geschlagen. Bacurin rappelte sich wieder auf und rettete sich durch unschöne Klammer-Aktionen über die Zeit. Ein haushoher Punktsieg für Wallisch war das Endresultat.

Zuvor war es Robin Krasniqi, der sein Debüt im Super-Mittelgewicht gab. In der für ihn neuen Gewichtsklasse traf er auf Cagri Ermis, mit dem er sich eine spannende Partie lieferte und die sich über die volle Distanz zog. Am Ende war es Krasniqi, der Sieg Nummer 44 sicherte und damit Ermis die neunte Karriereniederlage zufügte.

Der Kampf um die Junioren-WM der WBO im Mittelgewicht, zwischen Jan Meiser und Szabolcs Szabo, endete im Unentschieden. Für die Kracher des Abends sorgten Agit Kabayel und Nenad Pagonis, die ihre Gegner Sterne sehen ließen.

Alle Ergebnisse der Box-Nacht aus Berlin auf einen Blick:

Wallisch vs. Rekowski
9. Januar 2016
Maritim Hotel Berlin

WBO-Europameisterschaft im Schwergewicht
Michael Wallisch (c) bes. Ivica Bacurin einstimmig nach Punkten (119:106, 118:107, 120:105)

Robin Krasniqi bes. Cagri Ermis einstimmig nach Punkten (78:76, 77:76, 77:75)

WBO-Junioren-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht
Jan Meiser (c) vs. Szabolcs Szabo endet im mehrheitlichen Unentschieden (95:95, 95:95, 97:93)

Leon Harth bes. Vladimir Idranyi einstimmig nach Punkten
Dario Socci vs. Mariusz Biskupski endet im No Contest (Kopfstoß in Rd. 4)
Agit Kabayel bes. Lawrence Tauasa durch T.K.o. in Rd. 3
Nenad Pagonis bes. George Ubah durch K.o. in Rd. 4
Fabiana Bytyqi bes. Claudia Ferenczi einstimmig nach Punkten