Allgemein

Vitali Klitschko tritt 2010 zurück

Hängt die Handschuhe an den Nagel: Vitali Klitschko.

WBC Schwergewichtsweltmeister Vitali Klitschko wird noch in diesem Jahr seine aktive Karriere als Boxer beenden. Dies berichtete die renommierte englischsprachige ukrainische Tageszeitung „Kyiv Post“ unter Berufung auf eine Nachrichtenagentur.

„Es gibt nur noch einen Gürtel für mich zu gewinnen“, so Klitschko. „Danach werde ich aufhören von Stadt zu Stadt zu reisen, um Leute zu verprügeln und hänge meine Handschuhe an den Nagel.“ Keine Frage, Klitschko spricht von David Haye. Der hält mit dem WBA Gürtel das einzige Gold, das bisher nicht in den Händen der Klitschko-Brüder ist. Zumal seine geschmacklosen Tiraden gegen den jüngeren Bruder Wladimir sicher noch nicht vergessen sind. Ursprünglich sollte er daraufhin gegen diesen kämpfen, der Kampf wurde jedoch kurzfristig von Haye abgesagt.

David Haye nach seinem Titelgewinn gegen Nikolai Valuev.

Haye wird am dritten April gegen John Ruiz kämpfen. Klitschko sollte ursprünglich auf Schalke gegen den früheren WBA Champion Nikolai Valuev antreten (wir berichteten), die Verhandlungen scheiterten jedoch auf Grund unrealistischer finanzieller Forderungen seitens Valuev und dessen Management. Sollte es noch in diesem Jahr zum Aufeinandertreffen zwischen Klitschko und Haye kommen, so wäre dies einer der größten Schwergewichtsboxkämpfe seit langer Zeit – vor allem im Hinblick darauf, dass es sich dann um Klitschkos Abschiedskampf handeln wird.