Boxen

Three to see

Three to see - so lautet die Boxnacht am kommenden Samstag, in der drei spannende Kämpfe auf Zuschauer warten. Allen voran trifft der polnische Schwergewichtsboxer und ehemalige WBC-Weltmeister im Halbschwergewicht sowie IBF-Weltmeister im Cruisergewicht Tomasz Adamek (48-2, 29 K.o.) auf den 38-jährigen Amerikaner Dominick Guinn (34-9, 23 K.o.).

Deutschen Fans ist Adamek sicherlich aus dem Kampf gegen Vitali Klitschko bekannt, wo er 2011 durch T.K.o in der zehnten Runde scheiterte. Im Jahr darauf konnte der Pole jedoch vier Siege einfahren und gleichzeitig einen neuen Titel erobern. Mit einer umstrittenen Punktentscheidung gegen Eddie Chambers krönte sich Adamek zum IBF North America Heavyweight Champion. Zwei Monate später konnte er diesen Titel gegen Travis Walker durch T.K.o verteidigen, während er Ende 2012 einen Rückkampf gegen Steve Cunningham bestritt und auch hier erneut einen Punktsieg einfahren konnte, wie im ersten Duell der Beiden 2008, damals kontrovers durch eine geteilte Punktentscheidung.

Ebenfalls kontrovers diskutiert war Adameks Verweigerung eines Ausscheidungskampfes gegen den Bulgaren Kubrat Pulev (17-0, 9 K.o.) im Februar dieses Jahres. In einer Pressemitteilung begründete er seine Entscheidung mit folgenden Worten: "Man hat mir ein Angebot gemacht in Polen für deutlich mehr Geld zu kämpfen, als ich für einen Kampf gegen Kubrat Pulev bekommen hätte".

Dominick Guinn dürfte einigen Boxfans ebenfalls ein Begriff sein, schließlich stand er bereits mit Boxgrößen wie James Toney im Ring. Er trat zudem gegen Kubrat Pulev und Denis Boytsov an, ging in beiden Fällen jedoch als Verlierer aus den Begegnungen. Mit drei Niederlagen in den letzten vier Kämpfen hatte er kürzlich wenig Erfolge zu feiern, wird von Adamek als Aufbaugegner angesehen und muss damit als Außenseiter starten.

Neugierig darf man auch auf den Kampf zwischen Eddie Chambers (36-3, 18 K.o.) und Thabiso Mchunu (13-1, 10 K.o.) sein. Chambers kehrt nach seiner Niederlage gegen Adamek ins Cruisergewicht zurück. Es wird sich zeigen, inwiefern sich der Gewichtsverlust beim Amerikaner bemerkbar machen wird. Der Puncher Mchunu feierte seine größten Karriereerfolge mit zwei aufeinanderfolgendenen K.o.-Siegen gegen Flo Simba und steht nun vor einer großen Herausforderung.

Der dritte Hauptkampf des Abends wird die Begegnung zwischen Curtis Stevens (24-3, 17 K.o.) und Saul Roman (37-9, 31 K.o.). "Showtime”, wie Stevens genannt wird, ist als schlagkräftiger Mittelgewichtler bekannt, der zuletzt den NABF-Titel sein Eigen nennen konnte. Er wird gegen den Mexikanischen Boxveteranen Saul Roman ins umseilte Viereck steigen, der ebenfalls für harte Fäuste bekannt ist. Zuletzt gehörten Martin Avila und Jose Pinzon zu desse Opfern, die Roman nach jeweils zwei und neun Runden kampfunfähig schlug. Ein vorzeitiger Knock-out ist in dieser Partie keinesfalls ausgeschlossen.

Das Hauptprogramm wird vom US-Sender NBC Sports live übertragen.

Three to see
3. August 2013
Mohegan Sun Casino, Uncasville, Connecticut, USA

Tomasz Adamek vs. Dominick Guinn
Eddie Chambers vs. Thabiso Mchunu
Curtis Stevens vs. Saul Roman
Vyacheslav Glazkov vs. Byron Polley
Karl Dargan vs. Michael Brooks
Tony Harr vs. Gilbert Alex Sanchez
Joseph Perez vs. Chris Green
Edwin Soto vs. TBA
Jimmy Williams vs. Greg Jackson