Boxen

Spektakulärer Knockout: Adonis Stevenson stoppt Thomas Williams in vier Runden

(Foto: Dave Nadkarni / Premier Boxing Champions)

Der WBC-Titelträger im Halbschwergewicht Adonis Stevenson war Freitagabend im kanadischen Quebec auch in seiner siebten Titelverteidigung erfolgreich, indem er seinen amerikanischen Herausforderer Thomas Williams Jr. in der vierten Runde via K.o. bezwang.

Bereits zum Ende der ersten Runde beeindruckte der Rechtsausleger Stevenson seinen Gegner mit der harten Schlaghand, die ihn zu Boden schickte. Williams erholte sich vom Niederschlag gut, kam im zweiten Durchgang zurück und baute Druck auf.

Im Schlagabtausch konnte der Herausforderer einige gute Hände landen und hinterließ bei seinem Kontrahenten Eindruck, sodass er sich wieder zurück boxte. Der Wahl-Kanadier mit haitianischen Wurzeln Stevenson hatte eine gute vierte Runde, dabei konnte er gute Schläge zum Körper landen. Als er den 38-Jährigen Williams in den Seilen hatte, brachte er erneut seine harte Linke zum Kopf, die Williams Jr. brutal zu Boden schickte und den Kampf beendete.

Im Nachhinein äußerte sich Stevenson, dass er gegen den Gewinner von Sergey Kovalev und Andre Ward boxen will. Ebenfalls könnte es als nächsten zum Stallduell gegen die Nummer eins der WBC im Halbschwergewicht Eleider Alvarez kommen, der auf derselben Veranstaltung Robert Berridge einstimmig nach Punkten schlug.

Anbei die Höhepunkte des spanenden Gefechtes: