Boxen

SES-Boxing: Schwarz und Kabayel bezwingen die Lewandowski-Brüder

Der WBO-Junioren-Weltmeister Tom Schwarz erarbeitete sich gestern Abend auf der Seebühne im Elbauenpark von Magdeburg gegen Dennis Lewandowski einen einstimmigen Sieg nach Punkten und holte sich den WBC-Junioren-Titel dazu. Agit Kabayel konnte hingegen einen vorzeitigen Sieg gegen Christian Lewandowski in Runde sieben feiern.

Tom Schwarz setzte zu Beginn des Gefechts auf seine lange Führhand, während sich Dennis Lewandowski hinter einer stabilen Doppeldeckung verschanzte und auf den richtigen Moment wartete. Auch in den kommenden Runden kontrollierte Schwarz aus der langen Distanz, dabei ließ er wiederholt seine schnelleren Fäuste fliegen und bewegte sich flink auf den Beinen. Ende der dritten Runde landete Lewandowski mit einem linken Haken den ersten klaren Treffer im Kampf.

Der fünfte Durchgang begann für Lewandowski anfangs gut, indem er paar Treffer rein brachte, jedoch wenig später selber einiges einstecken musste. Der Schützling von Dirk Dzemnzki erhöhte zwischendurch das Tempo und brachte auch harte Hände ins Ziel.

Ansonsten passierte in den letzten Runden nicht viel, Lewandowski blieb konstant in seiner Doppeldeckung und auch Tom Schwarz gelang es nicht, das Duell vorzeitig zu beenden. Nur in den letzten Sekunden lieferten sich beide noch einmal einen Schlagabtausch. Dessen ungeachtet änderte sich nichts an einem klaren Punktsieg für Tom Schwarz.

Neuer EBU-EU Europameister in der Königsklasse darf sich Agit Kabayel nennen. Sein Gegner Christan Lewandowksi - der ältere der Lewandowski-Brüder - startete die ersten drei Runden gut und konnte seinen Kontrahenten kurz anschlagen. Kabayel erholte sich schnell und marschierte konsequent nach vorne. In Runde sieben schickte der 23 Jahre junge Kabayel, der im UFD Gym in Düsseldorf trainiert, seinen Gegner zu Boden, indem er ihn hart zur Schläfe und zum Körper traf. Daraufhin wurde Lewandowski ausgezählt und Kabayel konnte feiern.