Allgemein

Sebastian Sylvester vs. Roman Karmazin

Sylvester und Karmazin.

Am kommenden Samstag steht für IBF Mittelgewichtschampion Sebastian Sylvester (33-3, 16 KO) die erste Pflichtverteidigung auf dem Programm. In Neubrandenburg trifft er auf den erfahrenen Russen Roman Karmazin (40-3-1, 26 KO, 1 NC).

Der 37-jährige Russe kann Boxgeschichte schreiben. „Ich will der erste russische Champion sein, der in zwei Gewichtsklassen Weltmeister war“, so Karmazin, ehemals IBF-Champion im Halbmittelgewicht. „Sylvester ist sehr fleißig. Er arbeitet hart an sich. Im Ring hilft ihm das jedoch nicht. Ich bin nach Deutschland gekommen, um wieder Champion zu werden.“

Sylvesters Trainer Karsten Röwer hat seinen Schützling bereits auf ein hartes Stück Arbeit eingestellt. „Karmazin ist brandgefährlich. Er hat eine sehr variable Führhand. Sebastian muss das umsetzen, was wir trainiert haben, dann wird er am Samstag den Ring als Sieger verlassen.“

Das muss er auch, wenn er seinen Titel behalten will. Zudem wird er im Sommer seine langjährige Lebensgefährtin Diana vor den Traualtar führen – und hat sich fest vorgenommen, dies als Champion zu tun: „Ich will und ich werde als Weltmeister heiraten“, prophezeite Sylvester heute auf der offiziellen Pressekonferenz in Neubrandenburg. „Karmazin ist ein starker, ein gefährlicher Mann. Aber wir haben uns sehr lange und sehr gut auf ihn vorbereitet. Meine Hochzeit vermiest mir Karmazin nicht.“

Als zweiten Hauptkampf überträgt die ARD am Samstag das mit Spannung erwartete Duell zwischen Ex-Weltmeister Steve Cunningham (22-2, 11 KO) und Troy Ross (23-1, 16 KO). Auf dem Spiel steht der vakante IBF-Titel im Cruisergewicht. Der 33-Jährige Sauerland-Neuzugang ist optimistisch: „Ich freue mich, jetzt für das Sauerland-Team zu boxen. Zusammen haben wir große Pläne. Erst einmal hole ich mir am Samstag den Titel. Dann sehen wir weiter.“

Cunninghams Bilanz ist furchteinflößend. So konnte er in der Vergangenheit alle drei aktuell amtierenden Weltmeister im Cruisergewicht schlagen – Marko Huck (WBO), Guillermo Jones (WBA) und Krzysztof Wlodarczyk (WBC). Gegen Letzteren wurde er bereits 2007 IBF Champion, verlor den Titel später an Tomasz Adamek. Der gab den Gürtel allerdings im vergangenen Jahr ab, um sich im Schwergewicht zu versuchen. Nun will Cunningham sein Gold zurück: „Ich weiß, was ich zu tun habe“, so der selbstbewusste Mann aus Philadelphia.

Doch auch sein Gegner Troy Ross ist heiß auf den Gürtel. Der Kanadier ist die aktuelle Nummer drei der IBF-Weltrangliste. Von 24 Kämpfen verlor er lediglich einen. Sein Promoter Yvon Michel meint: "Das ist für Troy die Chance seines Lebens und er wird den Titel gewinnen."

Anbei die komplette Fightcard im Überblick:

Sylvester vs. Karmazin
05.Juni 2010
Jahnsportforum in Neubrandenburg


IBF Weltmeisterschaft im Mittelgewicht
Sebastian Sylvester vs. Roman Karmazin

IBF Weltmeisterschaft im Cruisergewicht

Steve Cunningham vs. Troy Ross

Vorkämpfe
Oleg Platov vs. Gbenga Oloukun
Zack Page vs. Yoan Pablo Hernandez
Demetrius Davis vs. Artur Hein
Christophe Dufaux vs. Lukas Schulz
Vasyl Kliusa vs. Henry Weber
Mariusz Cendrowski vs. Thomas Troelenberg