Boxen

Sauerland in Hall of Fame

Wilfried Sauerland

Es ist die höchste Auszeichnung im internationalen Boxsport: Als zweiter Deutscher nach Max Schmeling wird Wilfried Sauerland am Wochenende in die Hall of Fame des Boxens aufgenommen.

Am Sonntag um 14.30 Uhr Ortszeit (20.30 Uhr deutscher Zeit) beginnt in Canastota (New York) die offizielle Aufnahmezeremonie. Das Hall of Fame Weekend ist in Amerika legendär. Die ganze Boxwelt kommt dort für ein Wochenende zusammen, tausende Fans lassen sich das Spektakel nicht entgehen. Bereits vor den offiziellen Auszeichnungen gibt es unzählige Veranstaltungen, Autogrammstunden, etc.

„Es ist die größte Ehre, die jemandem im Boxsport zuteil werden kann“, so Sauerland. „Sozusagen der Oscar des Boxens. […] Ich sehe die Ehrung aber auch als Auszeichnung für den deutschen Boxsport. Als wir in den Achtzigern das deutsche Boxen wiederbelebt haben, hätte ich niemals zu träumen gewagt, dass Deutschland eine der führenden Boxnationen wird.“

Wilfried Sauerland ist eine der einflussreichsten Figuren im deutschen Boxsport. Weltmeister wie Graciano Rocchigiani, Henry Maske, Sven Ottke oder Arthur Abraham waren und sind bei ihm unter Vertrag.