Boxen

Rückkampf zwischen Wladimir Klitschko und Tyson Fury am 9. Juli

Ende November konnte Tyson Fury (25-0, 18 K.o.) mit einem überraschenden Sieg gegen Mehrfachweltmeister Wladimir Klitschko (64-4, 53 K.o.) die Boxwelt schocken. Nun steht fest, wann Klitschko die Chance bekommt, die Niederlage wettzumachen. Wie heute bekannt wurde, werden Fury und Klitschko am 9. Juli in Manchester den großen Rückkampf bestreiten.

Über zehn Jahre lang hat Wladimir Klitschko die Schwergewichtsklasse dominiert, er gewann 22 Kämpfe in Folge und holte sich WM-Titel in vier Verbänden. Am 28. November vergangenen Jahres ging „Dr. Steelhammer“ einmal mehr als haushoher Favorit in eine Titelverteidigung. Tyson Fury sollte die Buchmacher aber eines Besseren belehren.

Klitschko konnte den größeren Fury nicht auf Distanz halten, wie er es mit seinen früheren Gegnern immer wieder getan hatte. Vor allem in der ersten Hälfte des Kampfes konnte Fury so immer wieder Treffer landen und Punkte sammeln. Klitschko fand erst gegen Ende in die Begegnung, ein Sieg wäre jedoch nur noch durch Knock-out möglich gewesen. Der blieb aus und so wurde Tyson Fury einstimmig zum Sieger nach Punkten erklärt.

Fury durfte sich daraufhin die Schwergewichtstitel der WBA, IBF, IBO, WBO und des The Ring Magazines um die Hüfte schnallen. Den IBF-Titel musste er jedoch kurze Zeit später abgeben, da er statt gegen einen Pflichtherausforderer lieber einen Rückkampf gegen Klitschko bestreiten wollte.

Diesen Rückkampf wird es am 9. Juli vor 20.000 Fans in der Manchester Arena in Furys Heimatstadt Manchester geben. Am gleichen Tag findet auch UFC 200 in Las Vegas statt. Einen Tag später folgen dann das Finale der Fußball-Europameisterschaft und das Wimbledon-Endspiel. Ein ultimatives Wochenende für Sportfans!