Boxen

Robert Stieglitz: Vorerst kein Kampf gegen Abraham geplant

Am vergangenen Samstag verteidigte WBO-Supermittelgewichtschampion Robert Stieglitz seinen Titel in der Dresdner Energie Verbund-Arena gegen den Japaner Yuzo Kiyota. Groundandpound-TV war vor Ort und hat mit den Hauptakteuren gesprochen.

Nachdem Robert Stieglitz im März seinen WM-Gürtel von Arthur Abraham zurückerobern konnte, der ihm das Gold im vergangenen August abgenommen hatte, steht es nun eins zu eins zwischen beiden Boxern. Kein Wunder, dass Box-Fans deutschlandweit nach einem alles entscheidenden, dritten Duell schreien.

Für Stieglitz und seinen SES-Stall ist das Sauerland-Aushängeschild jedoch vorerst kein Thema. Im Interview nach seiner erfolgreichen Verteidigung gegen Yuzo Kiyota, äußerte er sich folgendermaßen:

„Eins zu eins? Ich glaube, es steht zwei zu eins, weil ich ihn vorzeitig besiegt habe“, so Stieglitz, der ein drittes Duell gegen Abraham dennoch nicht komplett ausschließen wurde:

„Wenn es so kommen sollte, würde ich mich auch hinstellen und das machen. Ich würde gerne gegen ihn boxen“, so der WBO-Champion.

Das gesamte Interview mit Robert Stieglitz:

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/98m5MBjLp4k?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/98m5MBjLp4k?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Auch Stieglitz-Promoter Ulf Steinforth wurde selbstverständlich zum Thema Abraham befragt und bestätigte, dass es vorerst keine Pläne für einen dritten Kampf gibt:

„Für uns kann das gar nicht in Planung sein“, so Steinforth. „Arthurs letzter Kampf war eine vorzeitige Niederlage, für einen solchen Kampf ist er überhaupt nicht qualifiziert. Wir selber haben erst Mal andere Pläne, aber wollen uns der Sache nicht verstellen. Abraham muss ja erst Mal zurückkommen, Abraham muss boxen und unter Beweis stellen, dass er noch da ist.“

Auch von dieser Seite also kein klares Dementi. Im weiteren Verlauf des Gesprächs spricht Steinforth über den zurückgekehrten Robin Krasniqi, die Zukunft von Christina Hammer und die weiteren Pläne für den SES-Stall im Jahr 2013.

Das Gespräch mit SES-Promoter Ulf Steinforth:

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/qY3lF-pvIYQ?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/qY3lF-pvIYQ?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Nicht nur Robert Stieglitz, auch Mittelgewichtschampioness Christina Hammer konnte ihre Gürtel in Dresden erfolgreich verteidigen. Groundandpound-TV sprach mit der Mittelgewichts, Supermittelgewichts- und, laut Ulf Steinforth, vielleicht bald Halbweltergewichtskämpferin über ihren Fight gegen Mikael Lauren und ihre Pläne für die Zukunft:

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/0Muwi9WJ52w?hl=de_DE&amp;version=3" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/0Muwi9WJ52w?hl=de_DE&amp;version=3" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Eine Fotogalerie vom SES-Kampfabend in Dresden gibt es auf der Facebook-Präsenz von Groundandpound.de.