Boxen

Povetkin-Kampf nach Hamburg verlegt

Alexander Povetkin (Foto: Photo Wende/Sauerland Event)

Nun ist es amtlich: Die Pflichtverteidigung von WBA-Weltmeister Alexander Povetkin wird nicht, wie geplant, im Vorprogramm des Duells zwischen David Haye und Dereck Chisora in England stattfinden. Stattdessen steigt der Kampf am 14. Juli in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg.

„Das hat organisatorische Ursachen", so Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer. „Der Zeitplan in England war eng gestrickt. Es hätte nicht garantiert werden können, dass der Kampf live in Deutschland zu sehen gewesen wäre. Deshalb werden die Schwergewichts-WM und anderen Kämpfe der Sauerland-Boxer nach Hamburg verlegt."

Die Begegnung der Hitzköpfe Haye und Chisora wird am selben Abend in London, England, stattfinden; der TV-Partner von Sauerland weigerte sich jedoch, den Kampf der beiden zu übertragen, da dem Duell eine skandalöse Schlägerei vorausgegangen war (GroundandPound berichtete).

Mit Hamburg hat man nun kurzfristig einen neuen Veranstaltungsort gefunden. „Es gibt nicht viele Städte in Deutschland, die so kurzfristig in Frage kämen“, so Meyer weiter. „Darüber hinaus ist die nötige Infrastruktur verfügbar, die wir für so eine Großveranstaltung brauchen."

Alexander Povetkin (24-0, 16 K.o.´s) verteidigte seinen Gürtel zuletzt im Februar gegen Cruisergewichtschampion Marco Huck. Sein Pflichtgegner Hasim Rahman (50-7-2, 41 K.o.´s) ist ein erfahrener Mann, selbst früherer Weltmeister und seit über zwei Jahren ungeschlagen. Seine letzte Schlappe musste der US-Amerikaner 2010 gegen WBA Super-Champion Wladimir Klitschko einstecken.

Den Co-Hauptkampf in Hamburg wird Jack Culcay bestreiten, für ihn geht es um die Internationale Meisterschaft nach Version der WBA.