Boxen

Povetkin erkrankt - Klischkos sauer.

Foto via assets.espn.go.com

Klitschko Herausforderer Alexander Povetkin (19-0, 14 KO) erschien nicht bei der heutigen Pressekonferenz in der Frankfurter Commerzbank Arena. Grund dafür war eine Nasennebenhölenentzündung des Schwergewichts, die aufgrund eines einwöchigen Flugverbots eine Anreise aus dem Trainingslager in New Jersey unmöglich machte.

Die Vorbereitungen für den WM-Kampf gegen IBF und WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko (54-3, 38 KO) seien aber nicht gefährdet. „Er wird seine Vorbereitung wie geplant fortsetzen“, so Sauerland Geschäftsführer Chris Meyer. „Wir sind bereit für diesen Kampf.“

Das Management der Klitschkos zeigte sich wenig begeistert von der Abwesenheit Povetkins, hielt die Begründung des Russen für eine Ausrede. Man drohte sogar, den Kampf für das Sauerlandlager platzen und stattdessen Samuel Peter (30-3-0, 23 KO) einspringen zu lassen. Der hatte in der Vergangenheit bereits gegen beide Klitschkos geboxt - und verloren.

Klischko und Povetkin sollen am 11. September in der Commerzbank Arena aufeinandertreffen.

 

Anzeige:

Ausrüstung und Sportlernahrung gibt es bei Cuidado Sports.