Boxen

Olympia 2016 in Rio: Boxen

Heute sollen die Olympischen Spiele im Herzen Brasiliens losgehen. GNP1.de zeigt im Überblick, gegen wen und wann die Deutschen Boxer in den Ring steigen werden.

Der Berufssoldat Serge Michel darf am Sonntag um 17:45 Uhr als erster Deutscher den olympischen Boxring besteigen. Der Boxer aus Bayern, der im vergangenen Jahr den vierten Platz bei den Weltmeisterschaften belegte, wird auf Carlos Andres Mina aus Ecuador treffen. Mina konnte in diesem Jahr das 14. Liventsev Memorial Turnier gewinnen.

Araik Marutjan, ein Schützling von Michael Timm, gilt nicht ohne Grund als der Medaillen-Favorit unter den deutschen Teilnehmern. Der Schweriner konnte sich neben diversen nationalen Titeln 2013 zum Vize-Europameister krönen. Die nächste Medaille folgte im gleichen Jahr, als Marutjan im Halbfinale der WM in Kasachstan gegen den Lokalmatador ausschied und damit dritter wurde. Am Montag wird er nun auf einen alten Bekannten treffen: Gabriel Maestre. Der lieferte sich mit Marutjan bei der World Series of Boxing (WSB) eine packende Schlacht, die der Südamerika knapp gewinnen konnte. Man darf gespannt sein, ob der Deutsche diesmal besser abschneidet.

Der Schwergewichtler David Graf war einige Jahre als Profi bei Sauerland Event unter Vertrag. Seit 2015 startet Graf bei der AIBA als Profi, wo er sich auch für die Spiele qualifizieren konnte. Sein Gegenüber wird der Argentinier Yamil Peralta sein, der sich international einige Titel schnappen konnte. Seinen größten Titel errang er 2010 bei den Südamerikanischen Meisterschaften mit der Bronze Medaille. Ein Jahr später folgte die Bronze bei den Panamerikanischen Spiele. Und auch bei der WM 2013 erreichte der 25-Jährige den dritten Platz. 2014 wurde er schließlich Südamerikanischer Meister.  

Der schwerste Deutsche ist Erik Pfeifer. Er ist gleichzeitig auch der erfahrenste im Kader. Der Niedersachse holte 2011 und 2013 den Bronze-Titel bei den Weltmeisterschaften. Nach drei erfolgreichen Kämpfen bei der Profi-Serie von AIBA krönte sich Pfeifer zum AIBA-Pro-Weltmeister und holte sich damit sein Olympia-Ticket. Sein Gegner wird Clayton Laurent von den Amerikanischen Jungferninseln sein. Laurent hat international viel Erfahrung sammeln können und trat unter anderem bei der WSB an.

Der leichteste deutsche Faustkämpfer wird der aus Neuss stammende Hamza Touba sein. Der Fliegengewichtler, der unter der Anleitung von Zoltan Lunka boxt, feierte bisher seinen größten Erfolg als er den dritten Platz bei den EuroGames 2015 belegte. Sein Olympia-Debüt wird Touba am Samstag, den 13. August um 22 Uhr gegen den dreifachen Französischen Champion Elie Konki bestreiten.

Artem Harutyunyan vs. Sieger aus Obada Alkasbeh (JOR) vs. Arthur Biyarslanov (CAN)

Die größte deutsche Hoffnung dürfte aktuell Artem Harutyunyan sein, der ebenfalls von Michael Timm trainierte wird. Mit Bronze bei der EM 2013 holte sich Harutyunan seinen ersten großen Titel. Bei der WSB konnte der Hamburger mit armenischen Wurzeln zwei von drei Kämpfe gewinnen. Im vergangenen Jahr feierte Harutyunyan seinen größten Erfolg, als er AIBA-Weltmeister bei den Profis wurde und sich damit für Olympia qualifizierte. Der deutsche Halbweltergewichtler wird gegen den Gewinner aus Obada Alkasbeh (Jordanien) vs. Arthur Biyarslanov (Kanada) boxen.

Die Kämpfe in der Übersicht:

7. August

Halbschwergewicht bis 81 Kilogramm
Serge Michel vs. Carlos Andres Mina (Ecuador)

8. August

Schwergewicht bis 91 Kilogramm
David Graf vs. Alberto Yamil Peralta (Argentinien)

Weltergewicht bis 69 Kilogramm
Araik Marutjan vs. Gabriel Maestre (Venezuela)

9. August

Superschwergewicht über 91 Kilogramm
Erik Pfeifer vs. Laurent Jr Clayton (Amerikanische Jungferninseln)

13. August

Fliegengewicht bis 52 Kilogramm
Hamza Touba vs. Elie Konki (Frankreich)

14. August

Halbweltergewicht bis 64 Kilogramm
Artem Harutyunyan gegen den Sieger aus Obada Alkasbeh (Jordanien) vs. Arthur Biyarslanov (Kanada)