Boxen

Nina Meinke im Joshua-Klitschko-Vorprogramm gegen Olympiasiegerin Katie Taylor

Nina Meinke steht eine große Herausforderung bevor. Die Berlinerin wird im Vorprogramm des Mega-Fights zwischen Anthony Joshua und Wladimir Klitschko am 29. April gegen die irische Olympiasiegerin Katie Taylor boxen. Dabei steht für Meinke die interkontinentale Meisterschaft der WBA auf dem Spiel.

Katie Taylor soll das nächste große Ding im Frauen-Boxen werden. Die Olympiasiegerin von 2012 und mehrfache Welt- und -Europameisterin der Amateure gab im vergangenen Jahr ihr Profi-Debüt und wird seitdem Schritt für Schritt in Richtung Weltspitze geführt. Nachdem die 30-Jährige innerhalb von vier Monaten ihre ersten vier Profi-Kämpfe siegreich bestritt, soll nun die erste Meisterschaft folgen, bevor dann der Blick Richtung Weltmeisterschaft gehen soll.

Das zu verhindern, ist der Job von Nina Meinke. Das Protege von Sven Ottke wird zwar zum ersten Mal in ihrer Profi-Karriere in England boxen, als Amateurin hat sie schon Erfahrung im Vereinigten Königreich gesammelt. Genau wie Taylor vollzog auch die 24-Jährige im vergangenen Jahr den Schritt zu den Profis und blieb in den ersten fünf Kämpfen ungeschlagen. Einen Quervergleich zwischen den beiden gibt es bereits. Beide standen schon Karina Kopinska gegenüber. Anders als Meinke konnte Taylor die Polin jedoch vorzeitig besiegen. Meinke erkämpfte sich zuletzt vorzeitig den Junioren-Titel der WBC im Super-Federgewicht. 

Gegen Taylor geht es nun eine Gewichtsklasse höher ins Leichtgewicht. Sollte Meinke die Überraschung gelingen, darf sie sich nicht nur über die interkontinentale Meisterschaft der WBA freuen, sondern zudem über eine WM-Chance gegen Cecilia Comunales.

Kommentare