Boxen

Nikki Adler trifft auf zweifache Olympiasiegerin Claressa Shields

Claressa Shields gegen Nikki Adler (Foto: Nikki-Adler.de)

Die Augsburgerin Nikki Adler wagt sich am 4. August in die Höhle der Löwin: in Detroit im US-Bundesstaat Michigan boxt sie gegen Lokalmatador Claressa Shields, die zweifache Olympiasiegerin. Adler bringt ihren WBC-Titel im Supermittelgewicht mit zu ihrer US-Premiere. Zusätzlich wird auch die IBF-Weltmeisterschaft auf dem Spiel stehen, die zum ersten Mal überhaupt ausgekämpft wird.

16 Kämpfe, 16 Siege, neun Knockouts – das ist die beeindruckende Bilanz der sechsfachen Weltmeisterin Nikki Adler. Die weiße Weste der 30-jährigen wird am 4. August jedoch einem harten Test unterzogen, wenn Adler nach Detroit reist, um sich der 22-jährigen Claressa Shields zu stellen. Die Amerikanerin hat nicht nur den Heimvorteil auf ihrer Seite, sondern auch das Selbstvertrauen zweier Goldmedaillen der Jahre 2012 und 2016.

Nach dem Sieg im olympischen Turnier von Rio de Janeiro beendete Shields im November ihre Amateur-Karriere mit einer Bilanz von 78 Siegen bei einer einzigen Niederlage und wechselte zu den Profis, wo sie ihre Erfolgsserie ausbauen konnte. Erst vor zwei Wochen gewann sie den Silber-Titel der WBC gegen Sidney LeBlanc und qualifizierte sich damit für den großen Titelkampf gegen Adler.

Dieser Silber-Sieg ist jedoch mit einem Makel behaftet, denn ursprünglich sollte Mery Ranier aus der dominikanischen Republik auf Shields treffen, erhielt jedoch kein Visum. LeBlanc sprang mit nur drei Tagen Vorlauf ein und schaffte es immerhin über die Distanz. Rancier stand in diesem Jahr bereits Adler gegenüber und unterlag nach Punkten.

Für Adler bietet sich dadurch nicht nur die Chance zur vierten Titelverteidigung ihres WBC-Titels gegen eine namhafte Gegnerin, sondern darüber hinaus auch auf einen weiteren WM-Titel. Die IBF, die bisher noch keinen weiblichen Champion gekrönt hat, lobt für den Kampf ihren Titel im Supermittelgewicht aus.