Boxen

Nach 15-monatiger Ringpause: Nicole Wesner vor Titelverteidigung in Hamburg

Foto: Irene Schaur

Über ein Jahr ist es bereits her, dass Nicole Wesner ihre drei Titel gegen Irma Balijagic Adler in einem intensiv geführten Gefecht in der Hansestadt Wismar erfolgreich verteidigen konnte. Am 4. Dezember 2016 hat das unfreiwillige Warten auf die Rückkehr in den Ring für die 39-Jährige allerdings ein Ende. Im Rahmen einer Veranstaltung von „Boxen im Norden“ trifft Wesner auf die bis dato ungeschlagene Diafana Salazar (9-0, 8 K.o.) aus der Dominikanischen Republik.

Trotz des tadellosen und gleichermaßen beeindruckenden Kampfrekords ist die Boxerin aus der Karibik für die Wahl-Wienerin nur schwer einzuschätzen, wie sie uns verriet: „Es ist die erste Gegnerin, von der ich wirklich nichts weiß. Es gibt kein Material von ihr im Netz, kein Video, nichts. Aber das Beste ist es sowieso meist, man verlässt sich auf seine eigenen Stärken.“

Ein Spaziergang dürfte es für Nicole Wesner nach monatelanger Ringabstinenz also nicht werden. Nichtsdestotrotz ist die gebürtige Kölnerin heiß auf ihren nächsten sportlichen Vergleich. „Ich muss ein paar Sparrings mehr einbauen, damit der Ringrost abgeschüttelt wird“, so Wesner. „Aber ich freue mich jeden Fall endlich wieder in den Ring zu steigen.“

Die Titelverteidigung findet im Rahmen von „Boxen im Norden“ statt. Ebenfalls am Kampfabend mit von der Partie sind u.a. Rafael Bejaran, Jürgen Doberstein, Sebastian LoZito, Malik Zinad und Mansur Elsaev. Die finale Fight Card wird noch bekannt gegeben.