Boxen

Mosley wird nächster Gegner von Pacquiao

Manny Pacquiao vs. Shane Mosley

Es ist amtlich: Der nächste Gegner für Pound-for-Pound-König Manny Pacquiao wird „Sugar“ Shane Mosley. Beide werden am 07. Mai im MGM Grand in Las Vegas aufeinandertreffen. Dies verkündete Top Rank-Promoter Bob Arum am Dienstag Abend nach einem Meeting mit Mosleys Berater James Prince. Das Camp von Pacquiao hatte seit längerem Interesse an einem Duell mit Mosley geäußert.

Pacquiao (52-3-2, 38 KO) konnte seinen Status als bester Boxer der Welt in diesem Jahr weiter zementieren, indem er in seinen beiden Fights Joshua Clottey und Antonio Margarito nicht den Hauch einer Chance ließ.

Für Mosley (46-6-1, 39 KO) lief es stattdessen weniger gut. Er verlor im Mai gegen Floyd Mayweather Jr. deutlich nach Punkten. Gegen Sergio Mora erboxte er im September in einem wirklich schlechten Kampf beider Boxer nur ein Unentschieden. Mosley ist zum einen viel zu langsam für „Pac-Man“. Doch auch alle anderen Qualitäten, die der 39-Jährige einmal hatte, scheinen nun limitiert. Gegen Mayweather wirkte er nur überfordert – gegen Mora jedoch, als sei er mit seiner Boxkarriere weit über den Berg.

Dennoch ist dies momentan die einzige Ansetzung, die aus Sicht eines Geschäftsmannes für Pacquiao Sinn macht. Alle anderen Optionen wären für ihn weniger lukrativ – sportlich sowie finanziell. Andre Berto, den viele ins Gespräch brachten, ist noch viel zu unbekannt, um einen Megafight gegen Pacquiao zu verkaufen. Mayweather hat Probleme vor Gericht und fällt für längere Zeit aus und ein weiterer Kampf gegen Marquez wäre selbst zu diesem Zeitpunkt noch immer recht gefährlich für Pacquiao. Der Fight gegen Mosley ist hingegen eine unverbrauchte Paarung und leicht verdientes Geld für Pac, der in Anbetracht seines fortschreitenden Alters und seiner politischen Karriere selbst nicht mehr allzuviele Kämpfe vor sich haben wird.