Boxen

Milad Hassan Zadeh: „Blaschke ist sehr konditionsstark“

Milad Hassan Zadeh ist bereit für It`s Fight Time. (Foto: Fighttime.de)

Das Debüt von "It's Fight Time" am 18. Oktober hat nicht nur ausgezeichnete K-1-Kämpfe zu bieten: Auch die Freunde des klassischen Boxens werden dort auf ihre Kosten kommen. Dabei wird es Lokalmatador Milad Hassan Zadeh (Fight Time) mit dem ehemaligen WBF-Titelträger Björn Blaschke (Kampfsporzentrum Schmid) zu tun bekommen. Wie Zadeh den Kampf sieht, welche Chancen er sich ausrechnet und wohin es in der Zukunft für ihn gehen soll, hat er uns im Interview verraten.

Groundandpound.de: Milad, am 18. Oktober wirst du bei It's Fight Time auf Björn Blaschke treffen. Wie laufen die Vorbereitungen?
Milad Hassan Zadeh: Die Vorbereitungen laufen sehr gut und ich bin fleißig am Trainieren. Da es ein Heimspiel für mich sein wird, muss ich nicht erwähnen, dass ich mich richtig auf diesen Kampf freue.

Was glaubst du: Auf welchen Kampf wirst du dich einstellen müssen?
Ich bin davon überzeugt, dass es ein hochklassiger Kampf werden wird. Björn ist konditionell sehr stark. Deshalb muss ich in einer ausgezeichneten Verfassung sein, wenn ich gegen ihn in den Ring steige. Aber das werde ich auch, da mach dir mal keine Gedanken.

Im Juli hattest du die Möglichkeit, Blaschke bei einem Kampf in Stuttgart zu beobachten. Welche Schlüsse hast du aus diesem Kampf gezogen?
Sagen wir mal so: Der Gegner von Björn war leider nicht sehr gut. Daher konnte ich nicht sehr viel aus diesem Kampf mitnehmen. Er wird in Darmstadt wesentlich mehr zeigen und auch zeigen müssen.

Geht es rein nach der Erfahrung, ist Blaschke der Favorit. Ein Punkt, der aus deiner Sicht entscheidend sein könnte?
Genau das ist die Herausforderung: ihn zu schlagen. Natürlich hat er mehr Erfahrung, doch das stört mich weniger. Er wird sein Ding machen, genau so wie ich es machen werde.

Stellst du dein Training gezielt auf den jeweiligen Gegner ein oder läuft eine Vorbereitung immer nach dem selben Programm ab?
Ich stelle mich immer auf den nächsten Gegner ein. Im Training alles beim Alten zu lassen wäre ein Fehler, denn jeder Boxer ist ein ganz anderer Typ. Deshalb gilt es, sich auch auf jeden Boxer neu einzustellen.

Machen wir es kurz: Milad Hassan Zadeh besiegt Björn Blaschke weil…?
Ich an mich glaube!
Milad (rechts) und sein Team blicken positiv auf den Kampf. (Foto: fighttime.de)

Als Lokalmatador werden natürlich auch einige Fans von dir in der Halle erwartet. Ist das die Art von Motivation die man als Boxer braucht?
Natürlich ist das Motiviation und zwar pur. Jeder, der an diesem Abend für mich da ist und mich anfeuert, motiviert mich.

Oder verspürst du dadurch mehr Druck weil auch mehr von dir erwartet wird?
Ich verspühre keinen Druck. Ich werde an diesem Abend einen freien Kopf haben und mich nur auf den Gegner und den Kampf konzentrieren.

Erzähl uns doch mal wie der Trainingsalltag bei dir im Hinblick auf einen Kampf aussieht?
Kondition, Sparring, Kraftausdauer – das alles in zwei Trainingseinheiten am Tag. Ich möchte mich eben in meiner besten Verfassung zeigen und dafür müssen im Training die Grundlagen gelegt werden.

Der Kampf findet im Cruisergewicht statt. Spielst du danach mit dem Gedanken, vielleicht in das Schwergewicht aufzusteigen?
Ich bin da für alles offen. So lange der Gegner passt, ist mir das eigentlich egal.

Da du im Boxen noch nicht so sehr auf dich aufmerksam machen konntest stellt sich die Frage, welche Ziele du dir dort gesteckt hast?
Ich möchte definitiv in das Profi-Geschäft einsteigen. Das ist es was zählt.

Egal wie der Kampf am 18. Oktober ausgehen wird, wie sieht der weiterer Fahrplan für dich im Jahr 2014 aus?
Wie genau es aussieht, kann ich momentan noch nicht sagen. Erst einmal gibt es den Kampf am 18. Oktober und dann werden wir weiter sehen. Weiter wird es auch definitiv gehen und ich werde auch weiter in den Ring steigen. Nur steht noch nicht genau fest wann und wo.

Wo sieht sich Milad Hassan Zadeh in fünf bzw. zehn Jahren?
Wenn es meine Gesundheit erlaubt, dann verfolge ich natürlich das Ziel, auch weiterhin im Profi-Geschäft zu bleiben.

Zum Abschluß hast du jetzt noch die Möglichkeit ein paar Worte an die Leser und deine Fans zu richten.
Kommt alle am 18. Oktober zum Debüt von It's Fight Time! Lasst euch diese Veranstaltung nicht entgehen! Ich freue mich auf eure Unterstützung.