Boxen

Mega-Fight zwischen Golovkin und Alvarez offiziell

Der Mega-Fight zwischen Gennady Golovkin und Saul Alvarez ist offiziell (Foto: HBO)

Nur wenige Minuten war das Duell zwischen Saul „Canelo“ Alvarez und Julio Cesar Chavez Jr. vorbei, schon stand die nächste Herausforderung für den Mexikaner fest. Direkt nach dem Kampf der Mexikaner ertönte die Musik von Gennady Golovkin und der Kasache betrat den Ring in Las Vegas. Kurz darauf bestätigten die beiden die Hoffnungen der Box-Fans: am 16. September kommt es zum Mega-Fight zwischen „GGG“ und „Canelo“.

Am 16. September, dem mexikanischen Unabhängigkeitstag, bekommt Saul Alvarez (49-1-1, 34 K.o.) die Chance, es seinen Kritikern zu zeigen. Dann geht es gegen den ungeschlagenen kasachischen Weltmeister Gennady Golovkin (37-0, 33 K.o.). Bereits letzte Woche wurden die Verträge unterschrieben, nach dem Sieg von Alvarez über Chavez Jr. wurde der Kampf nun offiziell verkündet.

„GGG, du bist der nächste, mein Freund, es ist offiziell,“ gab Alvarez noch im Ring über seinen Übersetzer bekannt. Der Mexikaner ließ es sich auch nicht nehmen, auf die Kritik an seiner Person einzugehen, nachdem ihm lange vorgeworfen wurde, Golovkin aus dem Weg zu gehen. „Ich bin Profi, seit ich 16 bin und hatte noch nie vor jemandem Angst. Als ich geboren wurde, war die Angst schon weg.“

Alvarez hatte im vergangenen Jahr noch den Mittelgewichtsgürtel der WBC verteidigt, ging dann aber ins Super-Weltergewicht und holte sich dort den Titel der WBO. An seine Stelle rückte Golovkin mit einem technischen K.o. über Kell Brook nach. Jetzt kommt es zum langersehnten Aufeinandertreffen der beiden Ausnahmeboxer.

Den ersten verbalen Treffer landete schon mal Alvarez. Nachdem Golovkin seine Begeisterung zum Ausdruck brachte und „Canelo“ viel Glück für den September wünschte, antwortete der Mexikaner mit einem lapidaren „Nur Mittelmaß braucht Glück.“