Boxen

Marcos Nader nutzt seine zweite Chance

Marcos Nader sichert sich den Europameistertitel der EBU. (Foto: Team Sauerland)

Ein knappes halbes Jahr des Trainings und der Analyse des letzten Kampfes haben sich ausgezahlt. Marcos Nader gelang am Samstag im Multiversum in Schwechtau sein bisher größter Triumph. Im Duell um die Europameisterschaft der EBU im Mittelgewicht sicherte sich der 23 Jahre alte Österreicher einen Punktsieg gegen den Spanier Roberto Santos.

Die Spannung lag vor dem Kampf schon in der Luft. Das erste Duell der beiden in Spanien geborenen Kontrahenten führte zu einem unbefriedigenden Ergebnis. Roberto Santos und Marcos Nader trennten sich nach zwölf spannenden Runden unentschieden. Der Rückkampf war unausweichlich.

Am 13. April war es soweit, und die 1.800 Zuschauer in der Halle bekamen fast eine Kopie des ersten Duells zu sehen. Von der ersten Runde an ging das größte österreichische Talent nach vorne und dominierte zum Anfang den Kampf aus der Mitte des Ring mit seinem Jab. Ab der dritten Runde gelangen ihm auch immer bessere Kombinationen.

Der Champion ließ sich davon nicht beeindrucken und kam, ähnlich zum ersten Gefecht, wieder zurück. Ab der fünften Runde blutete deshalb der Herausforderer aus der Nase. Nader gelang es dieses Mal aber, anders als beim ersten Kampf, seine Linie bei zu halten, sodass er klare Treffer in der sechsten und siebten Runde setzen konnte.

Ab der achten Runde war es wieder wie beim letzten Mal. Santos bewies seinen Kampfgeist und setzte den Österreicher immer mehr unter Druck, was in der zehnten Runde dazu führte, dass er den Mundschutz mehrfach verlor. Nader versuchte alles um noch über die Distanz zu kommen und fing sich in der letzten Runde einige gute Treffer ein.

Am Ende mussten die Punktrichter entscheiden, die sich einstimmig für den Herausforderer aussprachen. Es ist der größte Erfolg für den jungen Mann vom Sauerland-Boxstall.

Im folgenden die restlichen Ergebnisse aus dem Multiversum:

Santos vs. Nader II
13. April 2013
Multiversum, Schwechtau, Österreich

Kampf um den EBU-Titel im Mittelgewicht:
Marcos Nader bes. Roberto Santos einstimmig nach Punkten

David Graf bes. Jozsef Nagy via K.o. in Rd. 2
Timo Schwarzkopf bes. Istvan Kiss via K.o. in Rd. 2
Arman Torosyan bes. Vasile Dragomir via T.K.o in Rd. 1
Leon Harth bes. Bela Juhasz einstimmig nach Punkten
Nicole Wesner bes. Zsofia Bedo einstimmig nach Punkten
Erkan Teper bes. Timur Musafarov nach Punkten