Boxen

"Knockout" enttäuscht

Ab 23:20 Uhr lief sie am Dienstagabend - die erste Reportage über Steffen Kretschmann. Die Serie, die unter dem Namen "Knockout" läuft, hat dabei zum Start allerdings keine großen Menschenmassen vor die Bildschirme bringen können.

So verfolgten lediglich 770.000 Menschen das Format, bei dem Kamerateams den Schwergewichtler Steffen Kretschmann begleiten. Der Marktanteil lag bei schwachen 6,7 Prozent - eine Quote, die sicherlich als ausbaufähig bezeichnet werden muss.

Ziel der Senderchefs ist es, dass die Live-Veranstaltung Ende März dann mindestens elf Prozent bringen soll. An dieser Hürde wird sich sicherlich auch entscheiden, ob "ran Boxen" auf Sat.1 eine Zukunft über den geschlossenen Vertrag hinaus hat.