Boxen

Klitschko triumphiert in Moskau

Er war angekündigt als der Kampf des Jahres für Schwergewichtsfans des Boxsports. Wladimir Klitschko gegen Alexander Povetkin in der Olimpiyskiy Halle in Moskau. Klitschko zählte bei den Buchmachern als haushoher Favorit, obwohl die beiden früheren Olympiasieger auf dem Papier als ebenbürtige Gegner galten. Die Tendenz sollte stimmen, denn das Endergebnis sprach eindeutig für Klitschko.

Klitschko gewann nahezu problemlos nach 12 Runden und eindeutig nach Punkten. 13 Mio. Euro konnte er dadurch einfahren, während sein Herausforderer Povetkin 4,38 Mio. Euro ausgezahlt bekam.

Povetkin war zuvor noch ungeschlagen in seinen bisherigen 26 Begegnungen, aus denen er 18 vorzeitig durch Knock-out gewann. Gegen Klitschko musste er seine erste Karriereniederlage vor heimischem Publikum einstecken.

Die Erfahrung aus 63 Kämpfen machte den Unterschied. Immer wieder beugte sich der Ukrainer über den angreifenden Povetkin und machte es diesem unmöglich aus der Halbdistanz zu arbeiten. Bereits in Runde zwei musste Povetkin zu Boden, der unkontrolliert in seinen Gegner hineinrannte. Jabs des Ukrainers peitschten den Russen durch den Ring, der es immer wieder mit Schwingern versuchte, jedoch stets im Clinch endete. Kein schöner Kampf für die Zuschauer, die ihrem Unmut mit Buhrufen Luft machten. Zu viel wurde geklammert, zu wenig Beinarbeit, zu wenig Boxen.

In der sechsten Runde kamen mehrere Treffer von Klitschko durch, was zu Schwellungen beider Augenpartien bei Povetkin führte. Eine Runde darauf musste er auf die Matte. Ganze dreimal musste Povetkin zu Boden, der von Klitschko nahezu überrannt wurde und im Schlaghagel den Mattenboden küsste. Er bewies jedoch ein großes Kämpferherz, stand immer wieder auf und stellte sich dem Duell.

Die Begegnung ging über die volle Distanz. Zuvor wurde Klitschko in Runde 11 ein Punkt abgezogen, da er seinen Kontrahenten auf den Boden wuchtete, was nahezu einem Judoka glich. In der letzten Runde tat es Klitschko erneut, wurde jedoch nicht bestraft, sondern leistete sich noch einen kurzen Faustkampf nach dem Ringgong mit Povetkin.

Es stand viel auf dem Spiel, die Emotionen kochten offensichtlich über, doch wenige Minuten darauf lag man sich in den Armen und zollte sich Respekt. Das finale Ergebnis war ein einstimmiges 119 zu 104 für Klitschko, während dieser vom russischen Publikum ausgebuht wurde.

Anbei die Ergebnisse aus der Olympiahalle in Moskau:

Klitschko vs. Povektin
5. Oktober 2013
Olympiahalle, Moskau, Russland

Kampf um die Weltmeisterschaft der WBA, IBF, WBO und IBO im Schwergewicht
Wladimir Klitschko bes. Alexander Povetkin einstimmig nach Punkten (119-104, 119-104, 119-104)

Kampf um die Europameisterschaft der EBU
Grigory Drozd bes. Mateusz Masternak via T.K.o. in Rd. 11

Ruslan Chagaev bes. Jovo Pudar einstimmig nach Punkten
Rakhim Chakhkiev bes. Giulian Ilie via K.o. in Rd. 10
Fedor Chudinov vs. Daniel Wanyonyi endet No Contest