Boxen

Klitschko boxt in Düsseldorf

Er war bereits auf Schalke und verteidigte seine Schwergewichtstitel gegen Ruslan Chagaev vor rund 61.000 Zuschauern. Dies muss Wladimir Klitschko derart gefallen haben, dass er gegen seinen nächsten Pflichtherausforderer - Eddie Chambers - erneut in einem Fußballstadion boxen möchte. Und zwar wird die Arena vom letzten Veranstaltungsort gar nicht soweit weg sein - nämlich in Düsseldorf. In das Stadion dort passen mehr als 50.000 Fans.

"Ich freue mich jetzt schon auf die Kulisse. Das gibt mir einen zusätzlichen Kick", so der jüngere Klitschko. Antreten wird der Champion der Verbände IBF und WBO dabei gegen den Amerikaner Eddie Chambers.

Der 27-jährige Chambers gewann den WM-Eliminator im Juli letzten Jahres gegen Universum-Boxer Alexander Dimitrenko. In 36 Fights war "Fast Eddie" 35 mal siegreich. Nur gegen den Russen Povetkin zog er in einem hochklassigen Duell knapp nach Punkten den Kürzeren.

"Genauso wie ich Dimitrenko überrascht habe, werde ich Klitschko überraschen und mir seine Gürtel holen. Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen", erklärte ein sichtlich motivierter Chambers, der von Wladimir Klitschko zu Recht ernst genommen wird: "Chambers ist klar der beste US-Amerikaner im Schwergewicht und steht nicht ohne Grund an Stelle eins der Weltrangliste". Da kann man also nur auf ein diesmal nicht ganz so einseitiges Gefecht hoffen.