Boxen

Klitschko besiegt Wach

"Fight from the Heart" war das Motto der Schwergewichtsweltmeisterschaft zwischen "Dr. Steelhammer" Wladimir Klitschko und dem Herausforderer Mariusz "The Viking" Wach aus Polen. Wobei der Titel nur für Letzteren zutreffend war.

Wladimir Klitschko zeigte sich von Beginn an hellwach und punktete immer wieder mit seiner Linken. Im Vergleich zu vergangenen Kämpfen zog er auch früh seine rechte Faust nach. Dort wurden zu Beginn eklatante Schwächen in der Deckung von Wach sichtbar. Ein Bild, was sich die ersten vier Runden widerspiegelte. Auch in Runde 5 zunächst ein unverändertes Bild. Bis kurz vor Ende der Runde Mariusz Wach, Klitschko anklingeln konnte. Sollte es hier die Sensation zugunsten des 10-1 Außenseiters geben? Klitschko konnte sich in die Pause retten. In Runde 6 bewegte er sich wieder besser auf den Beinen und zeigte sich erholt von der brenzligen Situation aus der vorherigen Runde. Was folgte war das gleiche Spiel wie zu Beginn. Klitschko teilte aus und Wach steckte mächtig ein. In Runde 8 erhöhte Klitschko das Tempo und trieb Wach durch den Ring. Dieser musste schwerste Treffer einstecken und hatte Glück, das der Ringrichter "Big" Eddy Cotton den Kampf an dieser Stelle nicht abgebrochen hatte. Danach plätscherte der Kampf so vor sich hin. Klitschko schaltete einen Gang zurück und Wach besaß einfach nicht die Möglichkeiten, um dem Champion noch gefährlich zu werden. Daher war das Ergebnis der Punktrichter auch keine große Überraschung. Diese werteten mit 120-107, 120-107 und 119-109 für den alten und neuen Weltmeister.

Es war der 59. Sieg im 62. Kampf für Wladimir Klitschko. Und wie es nach solchen Kämpfen üblich ist, wurde auch schon über den nächsten Gegner spekuliert. Marco Huck wird es derzeit wohl kaum sein, denn der "Käptn" hat im Curisergewicht noch etwas klarzustellen. Ob Alexander Povetkin derzeit schon bereit ist für einen Kampf gegen Klitschko, darf nach dem nichtssagenden Sieg über Hasim Rahman doch bezweifelt werden. Würden noch Kubrat Pulev, Tyson Fury, Odlanier Solis oder vielleicht sogar der US-Amerikaner Seth Mitchell bleiben. Mitchell wird illustrer Weise am kommenden Samstag in der Boardwalk Hall von Atlantic City auf den jetzigen Klitschko Trainer Johnathon Banks treffen.

Fight from the Heart
10. November 2012
O2 World, Hamburg

Ergebnisse

WBA / WBO / IBF & IBO - Weltmeisterschaft im Schwergewicht
Wladimir Klitschko (C/UKR) bes. Mariusz Wach (POL) durch

Cruisergewicht
Rakhim Chakhiev bes. Andres Taylor durch Punkte

Weltergewicht
Rafal Jackiewicz vs. Rick Godding -unentschieden-

Mittelgewicht
Tony Harrison bes. Daniel Urbanski nach Punkten