Boxen

King of the Ring: Spencer bezwingt Lohmann

Niko Lohmann vs. Jay Spencer

Am Samstagabend knallte es in Oberhausen gewaltig. Veranstalter Sebastian Tlatlik hatte für die Veranstaltung „King of the Ring" die Turbinenhalle ausgesucht, die einer Fabrikhalle, ähnelte wie man sie aus Boxfilmen kennt. Dabei bekam ein volles Haus im Hauptkampf des Abends einen aufsehenerregenden Titelkampf, Niko Lohmann (3-2, 1 K.o.) vs. Jay Spencer (6-0, 4 K.o.), nach Versionen der GBA zu sehen. Zudem konnte der Lokalmatador Badien Hasso (3-0, 1 K.o.) gegen Ismael Altintas (3-7, 2 K.o.) einstimmig nach Punkten gewinnen.

Niko Lohmann vs. Jay Spencer

Beide Kämpfer tasteten sich vorsichtig ab und analysierten sich genau... bis Jay Spencer mit einer harten Rechten Niko Lohmann zu Boden schickte. Nur mit Mühe überlebte Lohmann die erste Runde. Die zweite Runde konnte Spencer mit den klareren Treffer für sich entscheiden. Lohmann, auch „Karl Stahl" von seinen Fans genannt, kämpfte sich tapfer zurück. Spencer setzte deutliche Schläge, Lohmann schaffte es trotz tiefer Hände immer wieder zurückzukommen und einige kraftvolle Hände zu werfen. Im weiteren Kampfverlauf wurde der aus Ghana stammende Düsseldorfer dauernd stärker, doch MMA-Kämpfer Lohmann zeigte enormes Kämpferherz und konterte zwischendurch zurück. Doch es blieb bei einem einstimmigen Punktsieg für Jay Spencer. Der krönte sich damit zum GBA-Meister im Halbschwergewicht.

Badien Hasso vs. Ismael Altintas

Die Halle tobte, als der Lokalmatador aus Oberhausen, Badien Hasso, einmarschierte. Hasso stach in Runde eins mit einer exzellenten Führhand und beendete gekonnt mit Körperschlägen, nur selten fand Altintas eine Lösung gegen Hasso. Der Oberhausener etablierte immer wieder seine starke linke Führhand. Ismael Altintas legte wie ein Panzer den Vorwärtsgang ein, Hasso arbeitete im Rückwärtsgang heraus. Zwar versuchte Altintas in der Halbdistanz seinen Gegner zu brechen, doch ohne Erfolg. Punktsieg für Hasso.

Yusuf Kangül vs. Suleyman Dag

Beide Athleten legten ein schnelles Tempo an. Kangül brachte gewaltige Treffer ins Ziel, doch Dag leistete dabei heftigen Wiederstand. Die harten Hände von Kangül blühten in der zweiten Runde auf, anschließend musste Dag zu Boden. Anfang der dritten Runde klagte Dag über eine Armverletzung und zeigte sich als kampfunfähig.

Slaibi Slaibi vs. Waqar Mahmood

Für einen sehr kurzen Prozess sorgte Slaibi Slaibi. Der Duisburger legte einen explosiven Start hin, indem er seinen Gegner mit knallharten Körperschlägen bombardierte. Daraufhin war Waqar Mahmood schon auf dem Boden und erholte sich nicht mehr.

Samy Musa vs. Kojo Enin

Die erste Runde konnte Samy Musa durch seine boxerischen Fähigkeiten ohne große Mühe gewinnen. Auch in der zweiten Runde ließ der Krefelder seinen Gegner Kojo Enin immer wieder ins Leere laufen. In der dritten Runde zeigte sich Enin fortwährend passiver, Musa hingegen landete harte Körpertreffer. Im letzten Durchgang erhöhte Musa nochmals das Tempo, dabei erzielte er gute Kopf- und Körpertreffer. Enin zeigte sich als harte Nuss mit guten Nehmerfähigkeiten. Doch es änderte nichts an einem klaren Punktsieg für Samy Musa.

Nawid Hakimsadeh vs. Gökhan Ucar

Der 17-jährige Nawid Hakimsadeh, der jüngste Kämpfer des Abends, gab sein Profidebüt. Hakimsadeh versuchte schon in der ersten Sekunden harte Treffer zu erzielen. Mit Erfolg landete der Debütant bei seinem Kontrahenten einen Leberhaken, der ihn sofort zu Boden schickte und von dem er sich nicht mehr erholte.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

King of the Ring
7. Juni 2014
Turbinenhalle, Oberhausen

GBA-Titelkampf im Halbschwergewicht
Jay Spencer bes. Niko Lohmann einstimmig nach Punkten

Deniz Ilbay bes. Sabri Ulas Goecmen via K.o in Rd. 1
Badien Hasso bes. Ismael Altintas einstimmig nach Punkten
Yusuf Kangül bes. Suleyman Dag via T.K.o in Rd. 3
Slaibi Slaibi vs. Waqar Mahmood via K.o in Rd. 1
Granit Shala bes. Manuel Posada via T.K.o in Rd. 1
Samy Musa bes. Kojo Enin einstimmig nach Punkten
Jaron Benjamin Transfeld bes. Selim Sarialioglu via T.K.o in Rd. 1
Nawid Hakimsadeh bes. Gökhan Ucar via K.o in Rd. 1
Timur Zaslavskiy bes. Giovanni Trinchera via T.K.o in Rd. 1
Ziso Poulitsa bes. Fendi Sancar via T.K.o in Rd. 1