Boxen

Keith Thurman mit knappem Punktsieg gegen Danny Garcia

(Foto: Ryan Greene / Premier Boxing Champions)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte der amtierende WBA-Weltmeister im Weltergewicht, Keith Thurman, im Barclays Center in Brooklyn seinen größten Karrieresieg gegen den ebenso ungeschlagenen WBC-Champion Danny Garcia geteilt nach Punkten feiern.

Zwei Punktrichter hatten mit 116-112 und 115-113 Keith Thurman deutlich vorne, während lediglich ein Punktrichter mit 115-113 für Danny Garcia wertete. Damit holte der Amerikaner Keith Thurman neben seinen WBA-Gürtel nun auch die WBC-Weltmeisterschaft und gilt nun unangefochten als der beste Weltergewichtler.

Der 28-jährige Thurman verschaffte sich in der ersten Runde Respekt, indem er eine gute Schlaghand landen konnte. Garcia hatte eine gute zweite Runde, als er wiederholt gute Konter einsetzte, in den letzten Sekunden jedoch kam Thurman mit Dauerfeuer gut durch. Im vierten Durchgang übernahm „One Time“ Thurman wieder das Kommando und brachte harte Hände an, die durch Garcias Deckung durchkamen. Nach der fünften Runde wurde der Amerikaner mit Wurzeln in Puerto Rico etwas stärker, doch seine Schlagdichte war zu gering, um die Punktrichter zu überzeugen.

Thurman landete gute Aufwärtshaken, während Garcia es mit seinem Jab versuchte. In den beiden letzten Runden erhöhte Garcia das Tempo, allerdings war es zu spät, um den Kampf zu drehen. Thurman präsentierte sich mit guter Beinarbeit und tänzelte seinen Gegner aus.

„Ich habe ihn ausgeboxt“, so Keith Thurman abschließend, der nun seinen 28. Karriereerfolg feierte. „Garcia kam, um zu kämpfen. Ich habe im Duell nichts verschenkt. Ich habe einen guten Start hingelegt, deswegen konnte ich mich ein wenig zurück lehnen. Zum Schluss wusste ich dass ich den Sieg holen werde“.

Auch Danny Garcia, der seine erste Niederlage bei den Profis einstecken musste, äußerte sich anschließend: „Heute Nacht habe ich es nicht geschafft. Ich war der Aggressor und habe das Tempo gemacht, ich dachte ich habe gewonnen. Aber es ist so wie es ist. Ich werde stärker zurückkommen, wie ein echter Champion. Ich würde einen Rückkampf lieben, um den Titel zurück zu holen.“

Im einzigen Frauenkampf des Abends verteidigte Heather Hardy ihren WBC-Internationalen Titel im Federgewicht mit einem klaren Punktsieg gegen Edina Kiss. Der Pole Andrzej Fonfara meldete sich mit einem technischen Knockout in Runde zehn gegen den Ex-Champion Chad Dawson wieder zurück.

Anbei die Ergebnisse in der Übersicht:

Garcia vs. Thurman
4. März 2017
Barclays Center Brooklyn, New York, USA


WBC- und WBA-Weltmeisterschaft im Weltergewicht
Keith Thurman bes. Danny Garcia geteilt nach Punkten

WBC-Internationaler Titel im Federgewicht
Heather Hardy bes. Edina Kiss einstimmig nach Punkten

Erickson Lubin bes. Jorge Cota via T.K.o in Rd. 4
Andrzej Fonfara bes. Chad Dawson via T.K.o in Rd. 10
Sergey Lipinets bes. Clarence Booth via T.K.o in Rd. 7
Richardson Hitchins bes. Mario Perez via T.K.o in Rd. 1