Allgemein

Käpt'n Huck boxt wieder

Huck bei seiner Titelverteidigung gegen Ola Afolabi.

Am 21. August wird in der Messehalle zu Erfurt WBO Champion Marco „Käpt´n“ Huck (29-1, 22 KO) seinen Cruisergewichtstitel verteidigen. Ein Gegner steht bislang noch nicht fest.

Sauerland Geschäftsführer Chris Meyer will den Kontrahenten so bald wie möglich bekanntgeben: „Wir führen längst mit einigen potentiellen Herausforderern Gespräche. Ich bin recht zuversichtlich, den Namen des Gegners zeitnah verkünden zu können“, so Meyer.

„Als Weltmeister bekommt man keine ‚leichten‘ Herausforderer vor die Fäuste“, so Huck. „Da haben alle Kontrahenten ein gewisses Niveau und bereiten sich hervorragend vor. Doch egal, wer es auch ist, ich werde darauf eingestellt sein.“ Huck beginnt in dieser Woche mit der Wettkampfvorbereitung.

Marco Huck gewann den WBO Weltmeistertitel im August letzten Jahres in Halle (Westfalen) gegen den bulligen Argentinier Victor Emilio Ramirez (15-2, 12 KO, 1 NC) und konnte ihn seither dreimal verteidigen. Von 30 Kämpfen gewann er 29, 22 davon durch Knockout. Zuletzt bekam der frühere Axel Schulz-Bezwinger Brian Minto (34-3, 21 KO) die Schlagkraft des 25-Jährigen zu spüren. Der Amerikaner unterlag am 1. Mai in Oldenburg nach drei Niederschlägen vorzeitig.