Boxen

Jürgen Brähmer verteidigt Titel gegen Enzo Maccarinelli

Brähmer vs. Maccarinelli

Am Samstagabend konnte der WBA-Weltmeister im Halbschwergewicht, Jürgen Brähmer (43-2, 32 K.o.), seinen Titel in Rostock erfolgreich gegen den Waliser Enzo Maccarinelli (38-7, 30 K.o.) verteidigen. Der Kampf müsste in der sechsten Runde aufgrund eines total zu geschwollenen rechten Auges bei Maccarinelli abgebrochen werden. Zudem deklassierte der WBO-Junioren-Weltmeister Tyron Zeuge (13-0, 7 K.o) seinen rumänischen Kontrahenten Gheorghe Sabau (10-1, 6 K.o.) mit vier Niederschläge, die in Runde neun zu einem T.K.o.-Sieg führten.

Schon in der ersten Runde kam es im Kampf zwischen Brähmer und Maccarinelli zu einem Kopfstoß, was bei Brähmer für eine Platzwunde an der rechten Augenbraue sorgte. Wenig später konnte der 35-jährige Schweriner mit einer harten linken Schlaghand beim Herausforderer eine Schwellung am rechten Auge verursachen. In der zweiten Runde war das Auge vom Maccarinelli komplett zugeschwollen, was seine Sicht eindeutig einschränkte.

Trotzt des Nachteils zeigte der 33-jährige Waliser in den kommenden Runden eine beherzte Vorstellung. In der Pause zur sechsten Runde brach schließlich der Trainer von Maccarinelli, das Duell zum Wohle seinen Schützling ab.

Jürgen Brähmer erklärte im ARD-Interview: „Ich habe ihn gleich in der ersten Runde gut erwischt. Ich wollte es spektakulär machen und geriet dann ein bisschen in Bedrängnis. Ich habe auf die Wunde gezielt und wollte einen Abbruch provozieren. Ich wollte heute zeigen, dass ich, wenn ich fit bin, auf hohem Niveau boxen und jeden Gegner schlagen kann. Solange mir das Spaß macht, kann ich weitermachen. Natürlich gibt es spannende Paarungen, wir müssen mal abwarten."

Auch äußerte sich der enttäuschte Trainer vom Herausforderer, Gary Lockett: „Das ist natürlich Pech. Ich wollte Enzo die Möglichkeit geben, weiterz boxen. Nach ein paar Runden habe ich aber gedacht, dass wir aufhören müssen. Wir werden uns zusammensetzen und sehen, wie er sich entscheidet. Wenn das mit dem Auge nicht passiert wäre, hätte er vielleicht ein besseres Ende erzielen können."

Außerdem konnte der WBO-Junioren-Weltmeister Tyron Zeuge zum ersten Mal seinen Titel verteidigen. Dabei zeigte der junge 21-jährige Berliner eine sehr dominante Vorstellung gegen den zuvor ungeschlagenen Gheorghe Sabau. Im Kampfverlauf konnte Zeuge seinen Gegner insgesamt vier Mal auf die Bretter schicken, bis die Ecke von Sabau in der neunten Runde das Handtuch warf.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Jürgen Brähmer vs. Enzo Maccarinelli
5. April 2014
Stadthalle Rostock

WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht
Jürgen Brähmer bes Enzo Maccarinelli via T.K.o in Rd. 6

WBA Intercontinentaltitel im Halbschwergewicht
Jack Culcay bes. Salim Larbi einstimmig nach Punkten

WBO Youth Supermittelgewicht Titel
Tyron Zeuge bes. Gheorghe Sabau via T.K.o in Rd. 9

Soufiene Ouerghi bes. Dominik Britsch mehrheitlich nach Punkten
Enrico Koelling vs. Mirzet Bajrektarevic einstimmig nach Punkten
Lewis Rees vs. Renald Garrido endet Unentschieden
Liam Williams bes. Yuri Pompilio via T.K.o in Rd. 8
Kubrat Pulev bes. Ivica Perkovic via T.K.o in Rd. 4