Boxen

Jan Zaveck bekommt WM-Chance gegen Erislandy Lara

Jan Zaveck (Foto: SES Boxing)

Der ehemalige Weltmeister im Weltergewicht, Jan Zaveck, wird am 25. November Hialeah, Florida, gegen den aktuellen WBA- und IBO-Weltmeister im Halbmittelgewicht, Erislandy Lara, antreten und damit seine wahrscheinlich letzte große Chance auf einen WM-Titel bekommen.

Altes Eisen rostet nicht, so heißt es. Dies wünscht sich garantiert auch der SES-Boxer Jan Zaveck (35-3, 19 K.o.). Der inzwischen 39-jährige Wahl-Magdeburger trug 2009 bis 2011 den IBF-Titel im Weltergewicht, bis er bei seinem ersten Auftritt in den Vereinigten Staaten gegen Andre Berto vorzeitig in Runde fünf verlor.

Neuen Anlauf auf die große amerikanische Bühne nahm der Slowene 2013, als er gegen Keith Thurman eine klare Punktniederlage einsteckte. Es folgten Aufbaukämpfe, in denen sich „Mr. Sympathicus“ die WBO-Europameisterschaft und den eher bedeutungslosen WBF-Titel im Halbmittelgewicht sichern konnte.

Mit dem Kubaner Erislandy Lara (21-2, 12 K.o.) hat Zaveck erneut einen harten Brocken vor sich und gilt daher als krasser Außenseiter. Der technisch versierte Lara hatte bisher in seiner Karriere nur zwei Niederlagen, gegen Paul Williams und Saul Alvarez, die jedoch als ziemlich kontrovers gelten. Nach dem umstrittenen Kampf gegen Alvarez bestritt der 32-jährige Kubaner zwei Gefechte gegen Ishe Smith und Delvin Rodriguez, die er deutlich nach Punkten bezwang.

Für den von Ulf Steinforth promoteten Zaveck dürfte der Auftritt in der Höhle des Löwen die vermutlich letzte große Chance auf eine Weltmeisterschaft sein. In Deutschland wird das Duell voraussichtlich nicht übertragen.