Boxen

Huck braucht neuen Gegner

Fragomeni sagt Kampf aufgrund eines Cuts ab., Huck (Foto) steht bislang ohne Gegner da. Foto von Sauerland Event.

WBO Cruisergewichtsweltmeister Marco Huck (31-1-0, 23 KO) steht momentan ohne Gegner da. Sein Kontrahent für den 02. April, Giacobbe Fragomeni, musste seine Teilnahme am WM-Kampf aufgrund einer im Training erlittenen Cutverletzung am linken Auge kurzfristig absagen. Sauerland sucht nun mit Hochdruck nach einem Ersatz.

„Wir werden wohl in den nächsten Tagen einen neuen Gegner bekannt geben“, so Sauerland Pressechef Frank Bleydorn auf Nachfrage von GroundandPound. Huck sollte seinen Titel in der Gerry-Weber-Arena in Halle/Westfalen gegen den Italiener verteidigen.

Zum letzten Mal stand Marco Huck am 18. Dezember letzten Jahres im Ring, als er seinen Titel nur knapp nach Punkten gegen den Russen Denis Lebedev verteidigte.